Mittwoch, 10. Februar 2010

entweder du hast es - oder eben nicht

wie steht es eigentlich mit meinem selbstbewußtsein?  meiner selbstliebe? oder mit meinem so sein? und wie funktioniert das alles praktisch? wie sehr bin ich abhängig von clichè -vorstellungen? wie steht es mit meinem eigener courage zu sein wie ich bin - ohne wenn und aber?
ich bin da ganz "zufällig" auf den blog : http://fraumitbart.wordpress.com/  gestoßen, der mich ein wenig wach rüttelt.
also, ich selber hab zwar, außer ein paar borsten am kinn hie und da, keinen bartwuchs, aber die geschichte der frau mit bart, die ich, nebenbei bemerkt absolut bewundere, bringt mich auf meine eigene (offenbar geringe) selbsteinschätzung und meine eigene (un)fähigkeit zu mir selber zu stehen, nämlich ohne anpassungszwänge, ohne vorgegebenen schönheitsvorschriften „so oder so hat frau auszusehen und so oder so hat frau sich anzupassen“ etc.
wie gesagt, bei mir persönlich ist  nicht der bart das problem, bei mir ist es mein alter mit dem ich nicht wirklich klar komme.
 rationell in meinem kopf, im logos sozusagen, ist alles klar und ich weiß wie alt ich bin und das ist gut so und in ordnung und ich bin froh und stolz auf meine erfahrungen, meine fähigkeiten, meine energie und so weiter, aber kaum sehe ich unabsichtlich in einen spiegel, erschrecke ich – ich sehe tatsächlich so alt aus wie ich wirklich bin und dass das auch jeder sehen kann,  und ich tue dann alles um diese tatsache zu verstecken/verschleiern, also mich selbst zu belügen und bin obendrein absolut nicht glücklich darüber - und flugs arbeite ich wie wild, um mich meinen eigenen wunsch-vorstellungen (oder den der anderen)  anzupassen. total bescheuert.
früher waren es ein paar überschüssige kilos oder andere unsinnigkeiten halt, die ein ähnliches dilemma ausgelöst haben. gut da war ich jung und unerfahren – aber jetzt heutzutage?
.
ich sollte doch jetzt tatsächlich genug selbstsicherheit und weisheit besitzen, zu mir und meiner körperlichkeit, so wie ich bin und nicht wie ich gerne sein möchte, zu stehen und sollte endlich erkennen, dass das einzige was ich seele in diesem leben bewohnen werde, genau dieser körper ist..............


tja, die frau mit bart und ihre geschichte sind mir zurzeit nicht ....äh...wurscht?





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

birgit hat gesagt…

yeah ein schönes blog
vor allem der film den sie verlinkt hat
fein wieder kommentieren zu können bei dir
und schöner ist dieser blog allemal
allerliebste grüße zum wochenende
birgit

Anonym hat gesagt…

schön dich wieder zu lesen:-)

E.S. hat gesagt…

danke für euren besuch und ganz liebe grüße
seid gesegnet
sonyana