Sonntag, 27. Dezember 2015

p.s:

ein kapitel meiner vita hab ich bisher ausgelassen. weil das aber der wichtigste teil und intimste "part" in meinem lebens-rollenspiel war und noch immer ist, gehört ihm meine besondere aufmerksamkeit und zuwendung.
 natürlich war ich nicht nur kind, ehefrau und seltsame schrulle, sondern ich war auch - und das besonders gerne - mutter.
ich war wirklich gerne und mit all der leidenschaft und liebe zu der ich überhaupt fähig sein konnte mutter. und ich habe diese rolle wahrhaftig so gut ich konnte nach bestem wissen und gewissen erfüllt -------solange ------bis die kinder erwachsen waren, ihre eigenen entscheidungen trafen und mich in dieser "meiner persönlichen mutterrolle" nicht mehr brauchten oder haben wollten.
somit war meine aufgabe erfüllt, ich ließ sie los und ging meiner wege.
zu dem zeitpunkt, als sich die qualität unserer mutter/kind beziehung verändert und naturgemäß weiterentwickelt hat, hätte sich klarerweise auch das sujèt und thema meiner mutterrolle verändern müssen und das wollte ich nicht und das konnte ich auch gar nicht, denn das hätte in mein weltbild absolut nicht hineingepasst, zur bedarfs oder gebrauchs-mamma zu mutieren fehlte mir das talent.
ich hab die beiden >sehrsehrsehr< geliebt, war in meinen richtlinien konsequent, wir hatten viel spaß zusammen, ich war niemals perfekt, aber ich hab ihnen türen und tore gezeigt durch die sie mal gehen konnten - oder auch nicht - aber gehen mussten sie selber und allein.....

vor exakt 30 jahren gab es unsere abschieds weihnacht


Samstag, 26. Dezember 2015

so ein single dasein wie das meine hat ja nicht nur enorme vorteile, sondern kann auch ein paar hoppalas aufweisen. wer hätte gedacht, dass ich aus lauter weihnachts-langeweile in meiner vita herum stochere.
wie war das eigentlich bisher und wie soll's weitergehen?
wie es war, ist, so dachte ich erst, ganz einfach, ich brauch mich ja nur zu erinnern. ja, denkste. aus heutiger sicht sieht alles irgendwie anders aus und so simpel geradzu lächerlich. welche dramen und traumatas ich damals zu durchleben hatte und wie bedeutend und lebenswichtig das doch alles war!!!
 an einem prachtvollen samstag nachmittag (so meine mutter) erblickte ich das licht der welt. dann war ich ein paar jahre lang kind und dann ehefrau. herangewachsen bin ich von ganz allein und den ehemann hab ich mir zweckmäßigerweise auch ganz allein gesucht, gefunden, u.s.w.... da ich beim heiraten noch keine 18 jahre alt war, mußte mein vater die vormundschaft an den ehegatten abtreten, der sie dann 25 lange jahre nicht mehr aus der hand gegeben hat.
              was war ich doch für eine süße kleine braut. nicht?
                                    das bild sagt mehr als 1000 worte. nicht?
pubertierend und teenager war ich nie. man sagte damals übrigens backfisch, aber auch sowas war ich nicht. ich bin einfach als alte frau geboren und hab die zeit bis zum physischen reifsein mit allerlei sinn und unsinn zugebracht. so das wars.
viel schwieriger entpuppt sich die überlegung wie's weiter gehen soll! was will frau eigentlich noch vom leben. übrigens fällt mir da der versicherungs-heini ein. er stellt sich als mein neuer betreuer vor und ist hellauf begeistert weil er meine hausrat-versicherung erneuern darf. (jetzt bekommt er die provision). jedenfalls überschlägt er sich in seinem enthusiasmus mir alles schmackhaft zu machen und im eifer des gefechtes fragt mich der schnösel doch tatsächlich: "reisen sie denn noch?"
aber zurück zu meiner zukunft. was, wie, wo, warum, weshalb sollte ich irgend etwas tun, das ich bereits kenne oder getan habe. da war doch alles schon mal da! ich hab in den mehr als 30 jahren single dasein eh schon alles ausprobiert, was auszuprobieren mir wünschenswert erschienen ist. gut, seiltanzen von einem wolkenkratzer zum gegenüberliegenden hab ich bisher ausgelassen. aber sonst?
na ja, auf die erleuchtung hinarbeiten geht noch. nur, ist mir da ein buch von richard sylvester in die hände gefallen, welches bereits seit 2011 bei mir im regal steht, ich hab es damals nicht verstanden und nicht gelesen und verstehe es jetzt auch noch nicht.
der titel ist: "ERLEUCHTET und was jetzt?" ähhh ...???????? erleuchtung du musst warten....
 aber hallo, wieder einmal einen guten platz zum sterben (muss ja nicht sofort sein) suchen, ja das ergibt sinn und könnte spaß machen.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Dienstag, 22. Dezember 2015

als eifrige schülerin oder "jüngerin" des law of attraction, ist mir natürlich klar, dass alles was mir im leben so passiert, von mir oder besser von meiner energie angezogen wird. das gesetz der anziehung. bla,bla,bla ......ich hab aber trotzdem keine ahnung wie oder was ich da so tue um so kuriose erlebnisse anzuziehen..
soweit sogut. meine salzburger lieblingsastrologin sagt, dass, wenn sie mich nicht persönlich kennen würde, sie meine geschichten oder besser meine erlebnisse niemals glauben würde. auch gut. ich jedenfalls bin selber jedesmal erstaunt, wenn mir das schicksal wieder so einen "sketch" presentiert. so wie den heutigen.
nämlich gestern abend sehe ich mir im tv andrè hellers "menschenkinder" an. ich mag diese sendung, weil er die promis erzählen lässt ohne sie mit pseudo intelligenten fragen zu unterbrechen und zu manipulieren.
 heute am vormittag schlendere ich (schlendern ist gut im weihnachtstrubel) über die wiener kärntnerstraße und wer kommt mir entgegen? der andrè heller! grad als ich mich selber ziemlich unflätig beschimpfe - vonwegen  blödeste idee des jahres jetzt da zwischen mio menschen rumzudrängeln, erscheint mir der fesche andrè. sofort bin ich wieder gut gelaunt und grüße ihn mit "guten tag herr heller!"
der herr heller aber zuckt mit keiner wimper und geht, vielmehr will an mir blasiert grußlos vorbeigehen. als er side by side an mir ist, zische ich gut hörbar "arrogantes arschloch!"
er zuckt -  und mit dem nächsten schritt bleibt er abrupt stehen, dreht sich zu mir (ich denke schon er will mir eine langen) und sagt sehr elegant und höflich "entschuldigen sie verehrte dame! es tut mir leid, aber ich war in gedanken versunken. übrigens sie können mich auch mal."
waaaaas???? zuerst kenne ich mich überhaupt nicht aus was der meint, aber dann höre ich mich folgendes antworten "okay, ich zuerst! wenn sie die hosen runterlassen können wir das gleich hier und jetzt erledigen!"  mir schwirrt irgendwie der kopf, ich komme aus dem staunen über mich selber gar nicht mehr heraus, denn wieso bin ich plötzlich so schlagfertig ????????? aber der clou kommt erst, als der typ zu lachen anfängt, ich mitlache weil sich offenbart, dass er zwar dem heller verteufelt ähnelt, aber eben nur ähnlich sieht, aber keineswegs der heller ist. es wäre ihm schon mehrmals passiert für den andrè gehalten zu werden sagt er.
witzig, er durfte seine hosen anbehalten und wir haben uns dann einen prosecco bei einem weihnachtsstandl genehmigt.

Mittwoch, 16. Dezember 2015

ende gut alles gut

 franz und ich waren uns einig noch bei schönem herbstwetter unser toskanisches abenteuer zu beenden, nicht wie geplant bis zum jahreswechsel zu warten und das taten wir. gute entscheidung.
die tage waren ein traum.
entdeckungsreise pur: da war mal die alte alchimisten apotheke (*wow*) in florenz, dann die teufelsbrücke (ponte del diavolo) bei borgo - die ist eine wucht. seit mehr als tausend jahren steht die unverwüstlich da und zieht die menschen sozusagen magisch drüber. in der mitte angekommen bist du total außer atem, weil sie kurioserweise immer steiler zu werden scheint und wenn du hinunter ins wasser schaust, hat sich der fluss in ein meer verwandelt. na ja, die leute sagen, dass die brücke der satan selber erbaut hat, ich bin sicher die haben recht.
dann das kleinste thermalbad der welt bei san filippo und überhaupt die windgrotte in fornovolasco, das ist eine andere welt wo die zeit nach jahrmillionen gerechnet wird. die totenstädte von saturnia waren -eh klar- ein muss, immerhin regiert saturnia von hier aus kräftigst.
natürlich keine coolen fotos. es gelingt mir nie rechtzeitig daran zu denken, dass bilder ja erinnern bedeuten.
dann kam der besitzer "unserer" ex-villa zu besuch und brachte den scheich mit, der uns kennen lernen wollte, weil er uns ja laut dem florentinischen don corleone das haus weggeschnappt hätte.
es stellte sich heraus, dass der herr scheich ein ganz besonders liebenswerter ist, uns nicht nur in sein hotel in florenz einlud, sondern gleich für sylvester nach dubai. franz fliegt. ich nicht. erstens die josefine, obwohl der scheich meint, dass das kein problem wäre, er fliegt am 26.12 mit seinem privat jet und da könnte ich samt hund mit und impfen könnten wir uns überall, sogar in florenz lassen (der arme scheich hat so ein schlechtes gewissen, weil er uns ja angeblich die villen-tour vermasselt hat)(*grins*), aber ich finde halt - was soll ich in dubai wo das waldviertel so nah und so heimelig ist?.....also "nein danke!" was den scheich gar nicht freut. man lehnt prinzliche einladungen nicht ab. ich schon. basta, fine la comedia.






Montag, 7. Dezember 2015

klingelingeling!

es weihnachtet sehr. von überall flattern brieflein herbei in denen um spenden gebeten wird, tv sender veranstalten spenden galas - natürlich allesamt für kinder in not und meist kinder der sogenannten 3.welt (scheußlicher ausdruck - fällt mir aber kein anderer ein).
wenn alles gut geht, so kommen die spendengelder auch wirklich dort an wo sie gebraucht werden - und jetzt entsteht mein problem oder besser meine frage ans universum: was passiert dann mit dem geld? werden von den verantwortlichen erwachsenen objekte gebaut oder nahrung und kleidung angeschafft? alles zum wohl der kinder? oder zur selbstbefriedigung unseres spenden-ego? "ha, seht doch nur wie wohltätig wir sind! wir kommen alle, alle, alle in den himmel, weil wir so gut sind....." kümmert sich eigentlich irgendwer darum was kinder wirklich brauchen und weiß eigentlich irgendwer in unserer wohlstandsgesellschaft was diese kinder
  g l ü c k l i c h machen würde?
mir fällt dazu ein shaman-workshop-erlebnis in mexiko ein. wir sind damals on tour mit unserem don eduardo in einer kleinen stadt im süden in einem gasthof zum mittagessen eingekehrt. der wirt hat s viel zu gut gemeint und es blieben jede menge essensreste in der schüssel und auf den tellern. kaum waren wir wieder aufgebrochen kamen aus den verborgensten winkeln kinder gestürmt und machten sich über die reste her. dabei lachten sie, freuten sich unbändig und genossen sichtlich diese überraschende mahlzeit.
natürlich wollten wir "westler" in unserer "wir-haben-es-ja-wir-wissen-alles-mentalität" sofort die kinder auffordern nicht die überbleibsel zu essen sondern wir wollten ihnen sofort frisches essen bezahlen und den offenbar ach so armen kindern geld geben.
don eduardo schüttelte aber nur den kopf " schaut euch nur diese glücklichen gesichter an, wie sie die mahlzeit genießen und wie sich freuen und jetzt denkt dabei an eure kinder zu hause. sind die genauso glücklich? genießen sie ihr essen oder geschenke genauso?" natürlich wollte er damit nicht sagen, dass alle kinder abfall essen oder arm sein sollten um freude und spass zu haben, sondern nur..........ja, das ist die frage.........bei uns, oder mit uns stimmt was nicht........
  

Mittwoch, 2. Dezember 2015

kleine geschichte? - große geschichte?


das vorletzte wochenende "on tour" war besonders bewegend für mich.
erstmal mag ich bregenz, den bodensee, und besonders die seearena mit sonnenuntergang. da kannst du dich vom parkeingang (mercure-hotel) aus reinschmuggeln und einen spektakulären sonnenuntergang erleben, der nahezu vergleichbar ist mit über afrikanischer wüste oder überm meer. einfach sensationell!
die ebenfalls unerlaubt eingeschlichene touristin neben mir und ich, konnten uns vor bewundernd staunen und leise kichern kaum halten und dann an der hotelbar beim prosecco kam die fortsetzungs- plauderei.
später erzählt sie ihre geschichte und die beeindruckt mich - wie eigentlich der ganze abend.
sie bemerkt ganz ungeniert, dass sie ein paar tage eheurlaub macht, denn: "ich kann meinen mann überhaupt nicht leiden! hab ihn noch nie leiden können." sagt sie. er sei dumm, unsensibel, ein prolet, er redet pausenlos irgendeinen schwachsinn, mit einem wort er nervt seit fast 20 jahren.
 ich frage dezent (wie ich nun mal so bin) warum sie nicht abhaut. "niemals!!! die familie ist heilig!" und dieses heilige und verbindende band würde sie niemals trennen.
sie erzählt warum das für sie so existenziell ist. sie war 4jahre alt als ihre mutter beschlossen hat, eigentlich keine familie haben zu wollen und einfach gegangen ist. der vater nun alleinerziehend tat sein bestes. als die kleine 9jahre alt war kauft sich der papa ein lotterielos und gewinnt soviel geld, dass er sich ein fahrrad kaufen kann, er fährt voll freude los und es kommt ein lastwagen samt alko-fahrer und mäht ihn nieder. er ist tot. das mädchen kommt zu ihrer mutter, die aber nach wie vor nix familiäres von sich gibt, also ab ins heim. mit 16 haut sie von dort ab und lebt auf der straße, bis sie den mr.wonderful trifft, ihn heiratet, 3kinder mit ihm hat und jetzt auf eheurlaub neben mir sitzt. ich verstehe.

Mittwoch, 25. November 2015

der november - mein november


 vor ungefähr 15 jahren hab ich beschlossen den grauen november einfach per railjet zu  v e r re i s e n,
 ihn einfach abwechslungsreich zu gestalten, etwas zu tun was sonst niemand tut - stimmt natürlich heutzutage nicht mehr, auf die doch etwas bizarre idee kommen inzwischen schon viele -  aber ich tu das bis heute, nämlich sämtliche bundeshauptstädte meiner heimat zu besuchen,
 menschen auf reisen zu treffen, sie ein bisschen kennen zu lernen, nette gespräche zu haben und sie dann fröhlich wieder loszulassen, ist immer für mich ein besonderes ereignis.
  bei jeder reise hab ich dieses jahr asylwerber im zug getroffen, die allesamt intelligent waren, geld hatten, sich recht gut verständigen konnten und keinesfalls den eindruck einer gefahr erweckten. sie kommen aus einer anderen kultur und es wird unbedingt nötig sein, gegenseitiges verstehen zu üben.
 ein kleines beispiel:   die kleinen 3-5jährigen wollten gerne mit josefine spielen, aber da war die eingelernte barriere, dass tiere nicht zum liebhaben sind, sondern als unrein gelten und gefahr darstellen. jetzt hatten die kleinen aber ein dilemma und das lösen sie von ganz allein, indem sie josefine geld zustecken. plötzlich liegen vor dem hund eine menge 2€ stücke. jetzt hatte ich das dilemma, denn die kinder wollten die geldstücke nicht zurücknehmen -  immerhin waren das liebesbeweise! zum glück kamen dann die eltern und ich war die sorge wieder los.
  morgen geht meine reise nach villach und an den see und dann ist schluss mit lustig - bis zum nächsten november -  solang bleib ich beim yoga - vergnügen!

Dienstag, 17. November 2015

wohin das auge blickt -

t e r r o r! rundherum findet terror statt. mit oder ohne waffengewalt, kontrolle, manipulation, schmerzen, leiden, verzweiflung - und all das ergibt angst - und wenn's nur ein bissel stalking oder ein kleiner imaginärer virus ist -  hauptsache wir haben angst!
 manche von uns fürchten einen 3.weltkrieg ohne zu merken, dass wir bereits mitten drin stecken.
 warum das? na ganz klar, weil die menschheit nur mit terror, brutaler gewalt und angst im schach gehalten  und endlich besiegt werden kann.
 der grund ist möglicherweise die seit langem geplante weltmacht zu installieren? ...aber was weiß klein sonyana schon....
jedenfalls ist eines ganz klar: zufriedene und glückliche menschen lassen sich nicht manipulieren und schon gar nicht terrorisieren. das geht einfach nicht, die wollen nicht opfer sein.
 das probateste kanonenfutter ist die angst, welche permanent verbreitet und geschürt wird.
wir sollen uns vor allem und jedem brav und folgsam fürchten. tv sendungen/krimi-serien und nachrichten halten uns mit schreckens-meldungen, filmen und infos bei der stange und am laufenden.
diejenigen, die uns regieren versprechen jetzt - aus aktuellem anlass -  noch mehr kontrolle. klar, nur zu unserem schutz zu unserem besten natürlich, sagen sie, und betonen " bürger seid jetzt besonders wachsam, misstraut jedem vor allem den nachbarn, den fremden, ja sogar euren freunden und vergesst nicht, euch dabei ordentlich zu fürchten".
quatsch, sag ich, wir erzeugen dadurch ein solches ausmaß an satanischer negativer energie, dass jeder höllenhund vor ekstatischem vergnügen jodelt, aber wir schlittern dadurch nur immer mehr in ein vorhersehbares sklavendasein. irgendwann sind wir zombies, oder wir leben wie roboter - was heißt "leben"? wir lassen uns "runterziehen", wir werden kontrolliert, beobachtet und manipuliert.
 essen, schlafen, verdauen, sterben und das war's.
ich für mich sehe die einzige möglichkeit den rest meines irdischen daseins freud und lustvoll zu erleben indem ich mich seelisch und emotional nicht einbeziehen lasse.
 ich lasse sehr viel mitgefühl zu und lasse sehr viel liebe zu denjenigen fließen, die sie brauchen.
ansonsten, findet dieser wahnsinn in meinem hier &jetzt nicht statt.
ich konsumiere keine zeitungs-radio oder tv news und sensationsmeldungen.
alles was mich erreichen will und soll, erreicht mich. basta! und ich nehme es an oder nicht. ancora basta cosi! das langt.


Samstag, 14. November 2015

alle jahre wieder

einmal im jahr kann ich nicht widerstehen, da muss ich mir die "hicks!" hex geben...

Dienstag, 10. November 2015

what if...

  ja eben, was wäre wenn es an meiner wohnungstüre klingelt, ich sehe durch den spion eine schwarzgekleidete und die sagt: hallo, ich hab mich endlich materialisieren können, und da bin ich, deine lieblingsgöttin -  oder das wesen würde sagen, dass es überhaupt die große göttin ist, oder gar eine ahnin!!!. was täte ich da?
an sich bin ich außergewöhnlich spirituell, bete und kommuniziere mit meinen engeln, geistern, ahnen und natürlich mit der göttin meiner wahl, eben hekate - nur was wäre wenn so ein wesen tatsächlich ad personam vor mir stünde, würde ich das überhaupt glauben? ich meine das gibt's ja auch gar nicht. oder? würde ich da nicht sofort ärgerlich die türe zuschlagen vielmehr gar nicht öffnen und vor mich hinschimpfen, dass sich eine so clevere frau wie ich es bin doch nicht so verarschen lässt.... ich meine, an engel, geister und göttinnen zu glauben, zu ihnen zu beten, schutz erwarten, wünsche und anliegen zu deponieren, das ja -  das geht. aber in der alltäglichen wirklichkeit? da haben die doch nix verloren? da können die ja gar nicht wahr sein....und wieso bitteschön erwarte ich dann, dass die typen mir meine alltägliche wirklichkeit verbessern und mir aus jeder bredouille heraushelfen?
und sofort stelle ich meine angeblich außergewöhnliche spiritualität in frage....

Dienstag, 3. November 2015

vorbei ist vorbei

halloween ist vorbei. das alte hexenjahr ist vorbei, das gestern ist vorbei, das paläozen ist vorbei, das miozän und pleistozän - alles vorbei und verschwunden. und mit allem sind die wesen vorbei und verschwunden. niemand hat ihnen jemals nachgeweint. unser anthropozän wird auch vergehen und der kosmos oder sonstwer wird uns auch nicht nachweinen..... wozu die aufregung, der stress, wozu und weshalb geht die welt in die "miesen" warum nicht loslassen was zu den "miesen" führt, warum sind wir nicht einfach glücklich und warum nicht ganz einfach fröhlich? ist doch eh wurscht...
                                 athene macht  zwinker..zwinker

Samstag, 31. Oktober 2015

Sonntag, 25. Oktober 2015

"das glas wasser"

ist zwar eine überaus intelligente komödie von eugène scribe, aber die meine ich nicht.
ich meine die ach so spirituelle frage: ist das glas halbvoll oder halbleer?
wenn es halbleer ist, dann bin ich einfach eine niete. das meiste, das ich plane und beabsichtige verläuft im sand, das süße auto verwandelt sich unter meiner guide in schrott, freundinnen verlassen mich, keine aussicht auf mr.wonderful dem märchenprinzen.(der göttin sei dank)
andererseits aber, wenn das glas halbvoll ist, sehe und fühle ich mich als frau der 1000 möglichkeiten! ich genieße es zu planen, neue visionen, neue ziele zu entwerfen - ohne dabei meinen hintern bewegen zu müssen. ohne risiko und mein geld im strumpf zu behalten freut mich auch.
die geschichte mit dem auto ist als dank-opfergabe für das wiedersehen mit meiner tochter abgehakt, freunde die sich wortlos verabschieden, sind verabschiedet. "es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!" so what!
aber ganz besonders genieße ich, dass ich frei wie ein vogel alles tun könnte, wenn ich wollte, nämlich sobald das richtige "AVALON" in meinem bewußtsein form angenommen hat.
bis dahin bleib ich bei meinem halbvollen glas - es muss ja nicht wasser drin sein.....

übrigens nix niete: der toskanische stronzo (arschloch ) ist gar kein stronzo, mafioso genügt!  aber mein geld ist bereits wieder auf meinem konto und er hat uns eingeladen, kostenlos die weihnachtsferien in der hübschen villa zu verbringen. auch nicht übel.
ich bin ja jetzt erleichtert nicht festzusitzen, sodass ich schon wieder neue pläne schmieden kann....


Mittwoch, 21. Oktober 2015

glückwunsch!


man muss schon echt bescheuert sein um soviel massel zu haben wie ich zurzeit! oder andersrum: man sagt ja, beim wünschen, und beim wünsche-wahr-werden lassen, sollte frau sehr weise, vorsichtig und vernünftig sein! alsdann man kann mir ja nachsagen was immer man will, aber vorsichtig und vernünftig oder gar weise war ich noch nie! wieso sollte ich das jetzt sein? ich kann das außerdem gar nicht und wie man sieht, geht's auch ohne - massel genügt.
die folgende grübel-glücks-geschichte beginnt so: ich bin allein und hab demnach jede menge zeit zum grübeln, also grüble ich: josi hatte wiedermal eine ziemlich heftige kolik-attacke und ich dachte so bei mir, wenn das in der toskana passiert und ich ohne auto bin wird's blöd und ob ich mich da nicht zu vorschnell auf dieses abenteuer eingelassen hätte....und außerdem werd ich ja dann nirgends anders mehr hinkommen als ewig in die toskana, gut es gibt schlimmeres....aber, grübel, grübel......und es läutet das handy! am anderen ende meldet sich frederic unser ehemaliger hexen-kraft-reisen leiter mit dem wir 15 jahre lang die bretagne, die provence oder cornwall nach feen, elfen, kobolden usw. nach verborgenen kräften eben, durchforscht haben und er 2010 meinte es reicht ihm, er macht's nimmer.
jetzt meldet sich der süße mit dem vorschlag besondere zauberwälder zu durchwandern und ob ich dabei bin.
so, jetzt hab ich den salat! jetzt hab ich die toskana am hals, denn viel lieber fliege ich ja hexenbesenmäßig mit gleichgeschalteten und gleichgesinnten, als allein zu sitzen - wenn auch in einer der schönsten villen.....bla,bla,bla.....
erst kauf ich ein uralt auto, das ich mich nicht wirklich zu fahren getraut hab, weil ...was weiß ich....es so oldtimerisch war? zum glück  lässt es sich ohne gröberen schaden an meinem leib und seele entsorgen, dann miete ich mich am arsch der welt ein (ohne auto und intakter infra struktur am land ist überall der arsch der welt) "zitürkenfixlaudonsaklzementnochamal... ..."
und noch während dieser überaus spirituellen exerzitien läutet schon wieder das handy und diesmal isses der "heilige franz"  mit der entzückenden nachricht, dass er mit dem villenbesitzer nicht klar kommt, denn der will jetzt gar nicht mehr verkaufen, sondern vermieten und da hätte er einen saudi-clan als potente interessenten, die soviel miete bezahlen, dass er nicht widerstehen könne und...so weiter, mir würde er meine kaution selbstredend voll rückerstatten und mi dispiace, so sorry, tut leid....ich könnt sie küssen, den franz und das toskanische schlitzohr!
was soll ich sagen. ich bin ein glückskind! alles klar.
uranus über radix/mars   saturn in opposition zu seinem radix-platz .der passt auf wie ein schießhund!
da gibt es jede menge zu lernen , aber wirklich schief kann da vermutlich nicht viel gehen.

Montag, 19. Oktober 2015

zoom zoom zoom, bienchen summ herum...

also es gibt noch so eine w a h nsinns lebensverbessernde neuheit und das sind die frisch kreierten kontaktlinsen. mit diesen dingern kann man nicht nur jederzeit und ohne arztkontrolle perfekt klarsehen, dafür sorgt ein  scheinbar eingebauter optiker-autopilot, sondern auch, und das ist soooo w a h n sinnig cool, mit diesen neuen linsen kann man nämlich mit gedankenkraft sozusagen heranzoomen was immer ansteht. man kann sich z.b. die erotischen aktivitäten im schlafzimmer der umpfenstrumpfs heranzoomen, oder wenn wer seinen/ihren alte/n killen will, zoomt sich ganz einfach ihr/sein gehirn -oder herzzentrum heran, um  nicht daneben zu schießen, oder den idealen parkplatz, oder wie potent ist das objekt der begierde, oder... ....naja,da ich selber es nicht so hab mit einschlägigen zoom-wünschen fällt mir nix weiter ein, aber ich kann mir vorstellen, dass so mancher ....sehr wohl mit sowas klar kommt und dafür verwendung hat.  

Freitag, 16. Oktober 2015

p.s.

by the way, diese zukünftigen "google" automobile, welche aber bereits als bmw getarnt rund um münchen rumfahren, haben weder brems- noch gaspedal, noch lenkrad, sind aber alle mit allen untereinander vernetzt. cool ?
da gibts kein entkommen....witzig, wie sehr und wie emsig und wie konsequent wir an unserer eigenen gefangenschaft im selbstgebauten welt-käfig malochen.

zukunft - irgendwie graut mir vor dir

wie ich dem neuesten PM magazin entnehme ist es nichtmal so übel, dass meine kleine stinkerin das zeitliche gesegnet hat, denn ab in etwa 5 jahren fährt man nicht mehr auto, sondern man wird vom auto gefahren.
 wie das? fragt frau sich erschüttert. ganz einfach sagt die technik, du setzt dich ins auto, gibst dein ziel an und kümmerst dich dann eingehend um das was wirklich zählt im leben - was weiß ich....lesen, schminken, nasenbohren, strümpfe stopfen, handyfonieren... so ne sachen halt.
auto bringt dich wohin du willst, unfallfrei, sicher, unter achtsamer berücksichtigung jedweder verbote, gebote, hinweise, verweise, etc. toll! was?
ich flieg schon nicht gern weil ich die piloten immer im verdacht hab, dass sie grad mit was beschäftigt sind, was nix mit fliegen zu tun hat, und der computer amend die ufos und et's nicht rechtzeitig erfasst - jetzt auch noch das mit 'n auto!!!
gut, manche naseweisen könnten jetzt natürlich behaupten, dass endlich das automobil seiner bestimmung zugeführt wird. auto mobil = selbstständig fortbewegen. wie soll bitteschön so ein blechding meinen schutzgeist erkennen, wenn der grad überholen will um mir z.b.zuzuzwinkern?
 mir kommt da der leise verdacht, dass computer und moderne roboter wirklich die herrschaft übernehmen werden und uns menschen einfach abschaffen  und das ist keine sience fiction sondern die folge innovativer wissenschaftlicher arbeit!.
 wir menschen mit unserer dummheit und ignoranz, mit unseren emotionen und launen und einwänden und ausreden machen ja eh nur stress und zores und müll.
 mei bin i froh, dass i scho so alt bin und mich da herzlich gerne raus halten kann!!!!



Donnerstag, 8. Oktober 2015

die macht des schicksals

es ist der 7.oktober! am tag genau seit 7 monaten, seit 7.märz also, bin ich stolze besitzerin der süßen kleinen oldtimerin R5 "parisienne" und keine ahnng wie ich das hingekriegt habe und was zum teufel ich da jetzt gerufen hab, es kam der CRASH und jetzt ist sie hin.
uranus marschiert über meinen mars und die schwarze mondin sitzt exakt auf meiner sonne! 
alles klar.
man nehme; einen leichten nieselregen, auf der straße ein leckeres gemisch aus motoröl, benzin, diesel und noch irgendwas schmierigem, he, die perfekte voraussetzung für eine rutschpartie! parisienne, josi und ich auf dem weg zum yoga, ein fröhliches liedchen auf den lippen und sonne im herzen, sehe vor mir einen stau, bremse "zufällig" grad an der schmierigsten stelle, schlittere in affenartiger geschwindigkeit einen ziemlich steilen hang hinunter, überschlage mich und sämtliche schutzgeister befinden sich im einsatz, denn josi und ich klettern unverletzt und ohne nennenswerten schock ins freie.
nun frage ich natürlich bei der großen mutter und bei sämtlichen meiner geister nach, was dabei jetzt der lernprozess wäre.
bisher gab's noch keine verständliche antwort von da oben, aber mein gefühl sagt, dass der ganze sinn dieser aktion aus der versöhnlichen umarmung damals im märz, den bleibenden liebevollen gedanken  und der herzlichen erinnerung an meine tochter besteht. ja, das genügt mir als antwort!
ich hab mir die versöhnung mit meiner tochter und dieses auto so gewünscht, darum mußte ich es bei einem händler in ihrer unmittelbaren nähe finden, damit ich mich mit ihr versöhnen kann.
somit hat die kleine süße karre ihren dienst getan und darf jetzt in die ewigen auto-jagdgründe eingehen. oder so ähnlich.


Montag, 5. Oktober 2015

was du rufst kommt!

alsdann wer jetzt vermutet, dass ich in selbstzerfleischung, selbstvorwürfen oder beleidigtsein ertrinke, irrt.
ganz im gegenteil, ich bin hocherfreut über die tatsache, dass "das alte hexen-einmaleins" oder "law of attraction" oder der "master key" tatsächlich einwandfrei arbeiten.
 w a s  d u  r u f s t  k o m m t !!
 nun, nicht dass ich mir das sukkzessive verschwinden der mädels gewünscht hätte, nein das nicht, aber seit längerem wollte ich meinen sogenannten "gesellschafts-rahmen" verändern. im stillen und ohne es mir so richtig bewußt zumachen, wollte ich und wünschte ich, nicht nur zuhörerin von (zum teil jammervollen )geschichtchen und histörchen sein zu müssen, welche ich schon tausendmal und das seit ungezählten jahren, sein zu müssen/wollen/sollen, und zusehen zu müssen, wie keinerlei veränderung oder verbesserung eintritt, (natürlich auch nicht durch meine superschlauen kommentare) sondern ich wünschte mir gespräche und begegnungen aus denen ich persönlich schöpfen und nutzen ziehen könnte.
 bhagwan sagte damals: "sei schlau und schau genau, mit wem du deine stunde teilst"
in wahrheit kann frau natürlich auch aus den banalsten situationen was lernen, aber ich wollte offensichtlich die veränderung und jetzt hab ich sie!
mein umkreis ist offen, wie singen wir wicca hexen?
"may the circle be open but unbroken
may the peace  of the Goddess
be ever in my heart 
merry meet,
a
nd, merry part,and merry meet again"

Samstag, 3. Oktober 2015

kleine geschenke erhalten die freundschaft ?

so, jetzt isses sozusagen amtlich, die wahrheit hat mich geburtstagsmäßig eingeholt. es wurde offenbar, warum sich meine frauen/freundinnengesellschaft so spontan aufgelöst hat und jetzt hab ich den "scherm" auf (mit schern meinen wir in wien den nachttopf). die haben nämlich unisono das weite gesucht weil ich unerträglich besserwisserisch, selbstgerecht, eingebildet, arrogant.....etc. was weiß ich noch alles....aber das genügt ja. oder? geworden bin.
huch... und die haben alle recht!  ich war die ganze zeit über viel zu beschäftigt über das warum und wieso nachzudenken und in meiner angenehmen sonnigen faulheit bin ich viel zu gerne bereit " die dinge laufen zu lassen. die schicksalsgöttin wird schon wissen was zu mir passt".
ganz klar die frauen haben recht mit ihrer kritik und ich kann mich nicht einmal rechtfertigen oder ausreden.
tatsache, erst machen die mich, oder mach ich mich selber zum großen zampano und dann geh ich allen auf die nerven. nun, es ist wie es ist. ich hab nun mal so einen seltsamen charakterzug, der mich, übrigens bereits zum zweiten mal in diesem leben, fanatisch dazu verführt einem fleisch gewordenen idealbild nachzurennen. alle menschen mit denen ich kontakt habe, sollen vollkommen sein. ich bemerke die kleinste unebenheit und will/muss sie sofort korrigieren. das ist wie eine sucht und zugleich meine persönliche crux, denn dabei vergesse ich glatt, dass ich das ideal zuallererst in   m i r suchen und finden muß.
 ich sollte mein eigenes ideal sein nicht wer anderer!
als mich dieser prekäre zustand zum ersten mal überfallen hat, war das vor etwa 100jahren, nachdem ich bei bhagwan im ashram beinahe heilig geworden wäre. naja bin ich ja nicht, hab ich aber offenbar geglaubt, keine anderen heiligen angetroffen, natürlich alle heilig machen wollen und somit bald danach den brühmten "scherm" aufgehabt, denn keine wollte mehr mit mir was zu tun haben.
dabei dachte ich, dass ich mich bereits perfekt kenne und schon bald ins nirwana abdrifte. wieder nix. jetzt muss ich echt zur kenntnis nehmen, dass wissen und weisheit zwei verschiedene paar schuhe sind.
heute weiß ich zwar, dass ich eine ekelhafte hex bin/war und ab nun sollte ich wohl aus mir eine nette und weise crone machen - wollen - können -   !!! *grins* na mal sehen.....

Dienstag, 29. September 2015

es eilt die zeit im sauseschritt...

na gut, alles auf anfang. kaum bin ich wieder da und will ich in dieses eigenwillige mail-box-ding, schon isses nichtgehend. was weiß ich wieso, warum. aber es befindet sich in guter gesellschaft, denn offenbar spinnt das mailding von z b. der vroni.de auch und ich kann ihr nicht antworten, also tu ich es hier:
liebe vroni du fragst, ob ich kein schlechtes gewissen hab wenn ich so mit einem verheirateten mann "rummache". meine antwort: also erstens mache ich nicht "rum", ich weiß gar nicht wie "rummachen" geht und zweitens hab ich natürlich absolut kein schlechtes gewissen. ich wüsste auch gar nicht warum ich sowas haben sollte. ich hab ja niemals irgendwann irgendwen betrogen und jetzt schon gar nicht. wenn einer ein schlechtes gewissen haben könnte dann ja wohl er! oder?so, basta cosi, genug davon.
mein kleines toskanisches abenteuer, meine seelen-dependance sozusagen bleibt spannend, denn immerhin bin  ich  für dieses schuljahr noch dem yoga kurs verpflichtet und somit ist vorläufig nix mit auswandern, abhauen und shangrila, garten eden, belowodje, paradies, high life und so.
höchstens weihnachten, feiertage und ferien. na ja, auch schön mich vorläufig spirituell dahin zu beamen.. hauptsache ich brauche mich nicht um diese verückte welt zu kümmern.
mit zunehmenden wach-zuständen und bewußtwerdungs-anfällen nehme ich die rasante entwicklung auf unserem planeten wahr. es entwickelt sich alles, wirklich alles und in allen bereichen rasend schnell und multipliziert sich fortwährend.
da haben die z.b. jetzt ein computerprogramm entwickelt, mit dem ergebnisse in sekundenschnelle erzielt werden, wofür der gestrige computer mehrere tausend jahre gebraucht hätte
außerdem hat diese teufelsding den k o m p l e t t e n globus am bildschirm unter kontrolle - bis ins kleinste detail! und wenn gewünscht schaut er dir nicht nur ins geldbörsel sondern registriert slip-größe samt cellulitis. nett was?
 meine hoffnung geht dahin, dass die leute, die immer noch mit "augen +ohren zu", die ihre gewohnheiten hätscheln, über eso spinner/hexen/schamanen/heiler etc.hämeln, die quantenphysik ins land der märchen drücken, spirit mit sprit verwechseln und deren leibsatz "das gibt es nicht! das geht nicht! was man nicht greifen kann kann man nicht begreifen, also gibt's das gar nicht!" endlich aufwachen.
 die wirklichkeit ist nämlich weitaus unheimlicher und fantastischer als jede sience fiction samt grusel-thriller





Montag, 21. September 2015

die zukunft ist jetzt

und schon wieder hat sich eine tür aufgetan, nämlich die zum bislang mir völlig unbekannten "delphin tv" -  wie ich das geschafft hab, dort sozusagen stammgast zu sein weiß ich nicht - aber egal, es gefällt mir und ich schaue, staune und höre sehr interessiert zu wie z.b. der dr. rüdiger dahlke, den ich zwar als sehr kompetenten alternativ-arzt und weisen medizinmann schätze, aber als selbsternannten meister und guru eher weniger brauchen kann. jedenfalls spricht er aber aus diesem kanal direkt mein herz und meinen verstand an.
so meint er z.b, dass  nichts oder fast nichts, was uns in den medien aus politik, wirtschaft, wissenschaft etc. serviert wird, was uns sozusagen vorgeführt wird, wirklich tatsache ist, oder zumindest annähernd so wie es gezeigt wird, wahr ist. da wird korrigiert und retuschiert und uns dummen leichtgläubigen volk irgendwie maßgeschneidert verhökert.
auf facebook kann man private handy-mitschnitte von frau merkel s auftritten sehen, wo nichts als gebuht wird, aber offiziell gesendet wird alles in eitel wonne (nur ein kleines harmloses beispiel der manipulation, die da stattfindet und nur ganz wenige ernsthaft zur kenntnis nehmen).
dass diese derzeit stattfindende asylanten invasion eine geplante und von oben, ich meine von ganz ganz oben gelenkte sauerei ist, ist ja wohl eh jederfrau klar. ein ordentlich geschwächtes europa ist halt leichter zu annektieren und sich unter den nagel zu reissen.
wir müssen aufwachen!!!!!
ich selber bin seit jahren stolze "verschwörungs-theoretiker-anhängerin" und hab es immer genossen belächelt zu werden." lauter spinner". heutzutage ist nahezu jede ehemalige "verschwörungstheorie" teil ernsthafter wissenschaft. frau riskiere €4.50, kaufe das PM magazin und staune.
ein turiner neurologe namens frankens...äh..nö.....namens dr. sergio canavero macht sich dran menschenköpfe zu transplantieren. einwände lassen den dottore kalt " jemand muss der erste sein" sagt er. na bitte! und wenn mal die menschlichen spenderorgane und körper(teile) ausgehen, werden tierorgane schwups verpflanzt. lesen macht lustig.

völlig unpassendes churchill zitat:
man soll dem leib etwas gutes bieten,
damit die seele lust hat drin zu wohnen.

...übrigens happy mabon

Mittwoch, 16. September 2015

dieses leben ist eines der seltsamsten

meine kleine geschichte hat natürlich eine kleine vorgeschichte und die geht so:
wie heißt es doch so schön: wenn eine tür sich schließt geht dafür eine andere auf?
und das stimmt!! nachdem sich meine frauen/freundinnen-welt mysteriös aufgelöst hat und ich das erste mal in meinem leben wirklich allein bin (außer josi) - allein bedeutet ALL EINS SEIN!.... cool! ....gefällt mir!,
beginnt ein neuer lebensabschnitt. nicht? und plötzlich meldet sich nach zweijähriger pause, der franz.
wir waren nie "zusammen" oder so ähnlich, aber es war immer schön mit ihm und außerdem war er ein bemerkenswerter lover, aber das nur nebenbei. und ist schon sehr lang her. aktiver alterssex war noch nie mein ding.
 heutzutage ist er ein gut aussehender alter mann mit charme, guten manieren, menge geld und immer noch verheiratet.
also vor ein paar wochen telefonieren wir wie in alten zeiten und er sagt, er fährt am nächsten tag für ein wochenende nach florenz. ich liebe florenz schwärme ich ihm ins ohr so wie die ganze toskana, er lädt mich spontan ein mitzukommen und ich sage begeistert zu.
auf der fahrt in seinem herrlich bequemen land rover fange ich an herumzuspinnen, dass ich sofort in die toskana übersiedeln würde, wenn sich irgendeine möglichkeit auftäte.
in florenz checken wir im hotel ein. er telefoniert, sagt er käme gleich wieder. nach einer stunde kommt er mit einer adressenliste von einem makler, wir lassen die uffizien und den palazzo vecchio etc warten und fahren durchs gelände. kurzum da stand sie, die kleine villa. bezaubernd, geheimnisvoll, verspielt - und - alt!
eine nacht drüber geschlafen (in getrennten zimmern - eh klar) jetzt steht fest: franz wird das ding wenn alles rechtens ist kaufen und ich darf drin wohnen - wann ich will - und ich zahle miete.
also mir gefällt die geschichte und besonders, dass träume wahr werden, pläne aufgehen und wünsche sich erfüllen.... mal so mal so.....
"law of attraction!" charles f. haanel hat recht mit seinem "master key"

Sonntag, 6. September 2015

kleine geschichte übers loslassen

wie sagen sie immer die oberschlauen? : "du musst erst deinen wunsch loslassen, damit er sich erfüllen kann!"
ja,ja, wenn das loslassen nicht so mühsam wäre. 
aber siehe da, die chose stimmt wirklich. die sind wirklich schlau die oberschlauen.
hatte ich doch seit 2008 vor, von wien weg durch die welt zu wandern -> mit dem ziel "besten platz zum sterben" zu finden.  hat aber irgendwie nicht sein wollen. hint und vorn hat nix geklappt. na gut sagte ich mir, alles auf anfang, und hab sämtliche reise-wander- "nomadisierungs"-pläne in den wind geschickt und hier in wien  zu arbeiten begonnen und mich ganz schön neu und sehr sesshaft organisiert. soweit sogut
tja, aber erstens kommt es anders und................und die göttin küsst eine dann auf beide augen und 
*BOIIING* jetzt ist sie da, die kleine lusthöhle in der toskana nahe san gimignano, dem toskanischen manhattan.(wegen der vielen türme) erstmal mieten mit vorkaufsrecht und dann wermasegn! juhuhhh!!!
mein emsiger italienischer sprachkurs macht sich insofern bezahlt, als dass ich jetzt weiß, dass die italiener nicht sehr geduldig mit meiner wortklauberei sind und sehr souverän auf englisch umschalten. auch gut.
ich freu mich wirklich unbändig auf "mein" häusl, denn meine unangenehmste zukunftsvision war, dass ich meine alten tage in so einem unpersönlichen modernen betonhaus, wo eins sich vom andern nur unterscheidet weil das eine rosagrau das andere himmelblaugrau oder lindgrüngrau ist, beenden soll. 
na gut, ich will den tag nicht vor dem abend loben, aber bissel vorfreude ist schon drin!

Freitag, 4. September 2015

flucht angst asylwerben vertrieben sein heimatlos schmerz panik

was machen die ungarn da? welchen satanischen befehlen gehorchen die da? wieso erinnern sich diese .....  nicht an 1956 wo sie selber geflohen sind. z.b. zu uns nach österreich und hier niemand irgendwen irgendwas verweigert hat.
ich versteh die welt überhaupt nicht mehr, aber das ist gut so. wer will denn schon idioten und ignoranten verstehen.... ich schon mal nicht. ...bedauerlicherweise steh ich aber da mitten drin, gehöre sozusagen mit dazu....hm...was wäre da zu tun?

Montag, 31. August 2015

!!! 5.september !!!

damit ich nicht vergesse zu erwähnen, dass am 5.september eine 
weltmeditation zur heilung von mensch und erde stattfindet.
 ich persönlich wünsche mir, dass die ganze welt sich daran beteiligt. man sollte keinesfalls die macht der feinstofflichen energien unterschätzen!
näheres zum mitmachen www.tomkenyon.com/german-archives 
spalte "über die engel" anklicken
p.s.: für die zweifler "wenns nix nutzt schadet's sicher nix"
                      

                                                           OM MANI PADME HUM
                                                            OM MANI PADME HUM
                                                            OM MANI PADME HUM

wäre z.b. ein weltweit bekanntes maditations-mantra
wäre doch gelacht wenn wir das chaos nicht stoppen könnten

Freitag, 28. August 2015

3 tage-gripp-finale

wenn mir das jemand erzählt glaub ich das wahrscheinlich nicht so eins zu eins, aber nachdem ich in diesem spiel die hauptrolle hab - muss ich wohl
 also nachdem mir das "warum virus-infekt" klar geworden ist, musste ich ja was dagegen unternehmen. alsdann einfach chakren verschließen jetzt im nachhinein wäre blöd, denn dann bleibt das virusding ja drin.
nächster gedanke, ich mach nochmal reinigung, schau, dass das ding mit abgeht, verschließe sauber und voilà  gerettet - zur nachahmung empfohlen!
und ob mans glaubt oder nicht, grippe, kopfweh, schnupfen, husten, alles weg. zweifler könnten natürlich auf die kraft des tee&rum tippen, oder darauf, dass ich mir das alles nur eingebildet hätte. sollen sie.
mein absolut sicherer beweis: rote nasenspitze, schwere tränensäcke und ein sack voll eingeschneuzter taschentücher.

Donnerstag, 27. August 2015

grippe 2.akt

natürlich bin ich heute noch nicht geheilt, aber dank der grandiosen erfindung des tee&rum rum lässt sich so ein virus einigermaßen aushalten. da ist der leicht schmerzende kopf in so einem leichten dusel und es hustet und rotzt sich auch viel entspannter....hicks....
übrigens weiß ich jetzt wieso mich dieser teufelsbraten von virus so selbstverständlich erwischt hat.
am morgen besagten tages hab ich meine lieblings-meditations-technik, nämlich die merkaba-chakren-reinigung gemacht und die geht kurz gesagt so: man öffnet die geheimen pforten (die chakren) und lässt zur reinigung weißes kosmisches licht durchlaufen. (waschmaschinen-effekt) nachher fühlt man sich absolut sauber und gelöst von den alltags-schlaken und dreck - einfach herrlich!
 ja,ja, soweit sogut, nur hab ich vergessen zur beendigung der meditation die pforten wieder zu schließen und hab somit mein immunsystem ausgeschaltet gelassen und zum tag der offenen tür geladen....dumm gelaufen...

Mittwoch, 26. August 2015

wenn's dem esel zu gut geht......

wie gesagt, scheinbar muss ich wirklich von allem haben.diesmal isses eine verdammt niederschmetternde grippe. rote verquollene triefende augen, über den zustand der nase und ihrer schleimhaut ist kein gutes wort zu sagen. kopf schmerzt. glieder schmerzen.
 dieses virus hat mich total kalt erwischt. ich sitz in der u-bahn, rundherum nießen sie wie auf kommando. ich zieh zwar den kopf ein, vermutlich damit das virus mich nicht sieht. sieht mich aber doch und stürzt sich auf mich.
ich hab aber weder die nötige geduld, noch die zum kranksein verschwendbare zeit, also hole ich aus meiner heil-zauberkiste sämtliche tricks hervor, die da wären: erstmal yoga-atem, dann nasenspülung- und schon geht mehr luft durch nase und ihr equipment, dann ingwer tee in massen, kräutertee mit honig (nicht vegan ich weiß, muss aber jetzt sein)  zitrone und zwei finger hoch RUM! und schon beruhigen sich die bronchien. dann ganzkörper massage mit dem wundermittel china-balm, dann heißes fußbad und gesichtsdampf mit schuss RUM komplettieren meine therapie.
 wenn ich dann morgen noch nicht nüchtern bin - bin ich aber doch möglicherweise geheilt.

Sonntag, 23. August 2015

aha! nanu!

okay, neue situation, neue lebensfrage. wie nehme ich jetzt die entscheidung über die plötzliche erkenntnis, dass sich mein altgedienter seelenschwestern&freundinnenkreis sozusagen in luft aufgelöst hat, wahr? bin ich jetzt traurig darüber oder erleichtert-  wie ich mich noch vor ein paar tagen gefragt hab.
im hier und jetzt, heiter und sehr fröhlich nehme ich zur kenntnis, dass ich, als zwar sehr entscheidungs unwillige waagefrau, die immer und überall zigtausend destinationen wittert, die entscheidung getroffen habe, mich überhaupt nicht entscheiden zu müssen, weil es mir ganz einfach wurscht ist.
der großen göttin sei dank für diesen göttlichen zustand. leider musste ich dazu erst so alt werden um zu erkennen was zählt und was nicht. blöd was?

3 tage auf meditations safari in bella italia und ich schöpfe kraft aus winkeln, die bisher im abseits gelauert haben.  
meine aufmerksamkeit geht jetzt in richtung weltgeschehen.
der drunvalo melchisedek hat mich sozusagen auf das phänomen der aktuellen globalen völkerwanderung gewiesen. tausende menschen flüchten aus ihrer heimat, sie wandern aus. abertausende reisen durch die welt, sie wandern ebenfalls. die wanderung der flüchlinge ist tragisch, die der touris im normalfall nicht, aber alle zusammen helfen tatsächlich die erdkundalini energie den seelengeist der erde in zirkulation, in schwung zu bringen.
je mehr bewegung entsteht, desto besser kann spiritualität global verteilt wirken. 
 wie wir alle wissen ist dies die einzige rettung unseres planeten. profanität und dummer materialismus haben uns in diese patt-situation gebracht - aber nur fast.
"die lage ist hoffnungslos aber nicht ernst"
noch ein beispiel ; ich hab mir einen vortrag der fabelhaften jeanne ruland angehört. sie erzählt spannend von ihrem krafttier, dem narwal, also das einhorn der meere. einige tage zuvor taucht in meiner anderswelt reise der eisbär auf und ich wundere mich, denn mit eis und schnee hab ich eigentlich gar nix am hut.
ähnlich geht es der j.ruland mit dem narwal, der ja auch die eiseskälte braucht. eis....schnee.... nordpol...
saukalt ....meer....frost....brrrrr...
sie aber ist dadurch auf die frage der erderwärmung gestossen und hat erkannt, dass mutter erde die pole schmelzen lässt, um informationen freizulegen, die über jahrmillionen im wasser gespeichert sind und zum jetzigen zeitpunkt von uns menschen gebraucht werden.
tja, dass wasser einer unserer bedeutendsten informationsträger ist,
 weiß inzwischen eh jede. (siehe masaru emoto)
es gibt nix schlechtes, das nicht auch was gute birgt....
  

Sonntag, 16. August 2015

astrologisch betrachtet

so, alles gut überstanden. die gluthitze vorbei, jimmy der kleine gasthund ist wieder in seiner vertrauten umgebung, die fische haben meine pflege auch überlebt. alles bestens, ich kann entspannen.
seltsam, dass mir grad jetzt auffällt, dass ich im wahrsten sinne des wortes  unbeschränkt entspannen kann, ich bin a l l e i n! kein besuch, kein telefon, keine e-mails... .(außer die bloggerinnen)...he, wasn los?...
wo sind eigentlich sämtliche meiner uralt freundinnen und seelenschwestern hingekommen? die sind alle aus meinem leben irgendwie sukzessive verschwunden und mir ist das nicht aufgefallen.
außerdem weiß ich jetzt gar nicht ob ich darüber traurig oder erleichtert bin. vielleicht sollte ich überlegen, was oder wie es geschehen konnte, dass das schicksal an mir vorbei zieht und ich es gar nicht bemerke.
die astrologie besagt, dass der mensch sich im laufe seines lebens in richtung des aszendenten entwickelt, was bei mir bedeutet, dass ich von der waage zur fische-frau mutiere.
 alsdann könnte meine soziale und gesellschaftliche verwandlung, von der kommunikationsfreudigen waage zur einsamen, schweigsamen fischin, schon hinhauen.
 ich hätte das zwar früher niemals vermutet, aber ich muss gestehen, dass mir die sache gefällt.
an oberster, prominenter stelle meines radix- horoskops, also am MC im steinbock steht meine mondin. MC bedeutet ja "die finalität" "das ziel !!!"... und, mal ganz ehrlich, die steinbock-mondin steigt ja sowieso viel lieber allein auf ihre gipfel... also passt das haarscharf auf meine situation, denn nochmal ganz ehrlich, ich steuere natur und altersgemäß sowieso und tatsächlich auf die finalität zu.
jetzt wird mir auch klar, wieso meine abenteuerlichen pläne in der vergangenheit nie aufgegangen sind. ich mußte erst meinen status quo erkennen und akzeptieren.
ablenkungen, ausreden, wischiwaschi und alibihandlungen gibts ganz einfach nicht mehr......
ich weiß nicht wer's gesagt hat, aber für mich stimmt der satz: " das leben ist nix für feiglinge",
 aber es ist ein lebenslanges abenteuer und ab nun, abenteuert es sich halt für mich ganz allein.

Freitag, 14. August 2015

life is a cabaret.....

natürlich ist es nicht so, dass ich, wie vor ein paar tagen behauptet, nur mehr lesend am fußboden herum kugel. ich kugel schon, aber nur in meiner freizeit und die ist zurzeit eh recht knapp, denn wundersamerweise wollen immer mehr leute meine energiearbeit, (das"holophasing" nämlich) sozusagen verkostend genießen.
dass das eine feine sache ist hat sich inzwischen herumgesprochen und jetzt hab ich nach jahrelanger pause einiges nachzuholen.
 meine spirituelle lehrmeisterin hat mir damals, als ich mich sozusagen auf nixtun verlegt hab, weil böse hüfte, alt, genug gehabt, etc.p.p. missbilligend und kopfschüttelnd erklärt, dass energie-arbeiteinnen niemals aufhören dürfen ihre fähigkeiten, aus welchen gründen auch immer, verkümmern zu lassen.
na gut, alles ist veränderung, ich bin bereit, sagte ich plötzlich wie aus heiterem himmel, und ging's wieder an.
ich sing mit liza minelli: "life is a cabaret old jump..... "

Dienstag, 11. August 2015

was nicht passt wird passend gemacht

da klau ich mir jetzt schamlos einen text von leo Szilard dem physiker, verdreh ihn und würge ihn mir zurecht  und jetzt sagt er das was ich übers bloggen bzw tagebuch schreiben denke.
 nämlich: "ich hab eigentlich gar nicht wirklich vor, etwas zu veröffentlichen. 
ich möchte die tatsachen nur festhalten, 
damit die göttin bescheid weiß." daraufhin fragt mich mein persönlicher berater-engel:
"glaubst du nicht, das die göttin die tatsachen schon kennt?" - "ja" sag ich drauf, "die tatsachen kennt sie. aber nicht meine version. die kennt sie nicht!"


Montag, 10. August 2015

39° ...verdammt heiss...

angeblicher hitzepol wien und madrid, wobei ich annehme, dass die madrider mit dieser affenhitze (ich entschuldige mich sofort bei sämtlichen affen) besser umgehen können als wir alpenaffen - zumindest besser als ich... denn wenn ich nicht grad stöhnschwitze, oder die gluthitze nicht grad dorthin wünsche wo sie meiner meinung nach hingehört, nämlich in die hölle, an die ich aber gar nicht glaube und darum verzieht sie sich auch nicht die hitze, also dann kugel ich am fußboden rum und was tu ich da? lesen. eh klar. und damit es innerlich, oder besser gesagt geistig, auch brodelt, (wenn schon denn schon), dann lese ich natürlich was aufregendes und das ist allemal der bill bryson mit seiner "kurzen geschichte von fast allem". (ich liebe billy bry mit dem ich schon durch ganz australien "frühstück mit känguruhs" getrudelt bin, für seinen unwiderstehlichen humor!)
 wissenschaft, vor allem astronomie - vielmehr die kosmologie! realität hautnah,  wirklichkeit ganz nackt zwar humorvoll geschildert, aber so ganz seelenlos, ohne drumrum, ohne poesie und spiritualität ist das echt zum fürchten... ..gruselig...ehrlich!...*kreisch* ....da gibt es kein entrinnen.
und wenn ich dann davon noch nicht genug hab, (man nennt sowas flagellantentum oder so ähnlich), ja dann geb ich mir vielleicht noch die cathy o'brian und ihr " the tranceformation america s".
   die kleine josi ist wirklich arm dran die leidet unter diesen temperaturen ganz arg. jimmy, mein gasthund auch, aber ich vermute, der leidet mehr unter der trennung von seiner "mami"
mir fällt auf, irgendwie lach ich grad eher wenig....ist aber eh viel zu anstrengend.....

Samstag, 8. August 2015

witzig?

gestern abend im  rbb erzählen karasek und hirschhausen männerwitze. na ja. aber über den einen, zwar etwas unfeinen, (über den eine vornehme dame natürlich niemals lachen würde) also über den konnte ich mich nicht halten, und der geht so:
 zwei männer im fahrstuhl. plötzlich stinkt s . sagt der eine: " he sie! haben sie da grad gefurzt?" der andere empört: "selbstverständlich! denken sie ich stinke immer so?"

Freitag, 7. August 2015

ja wo isser denn?

der orthopädische medizinmann meines vertrauens, bestätigt was ich vermutet hab, ich habs im kreuz. röntgen sagt : ziemlich degeneriert. pffhh...!
na gut, bei dieser diagnose kommt zwar kaum freude auf, aber dadurch wird "rückgrat" zum thema nr.1
ist rückgrat nicht synonym für charakter? rückgrat beweisen meint doch charakterstark sein oder?
jetzt stellt sich heraus, dass mein rückgrat nicht wirklich optimal ist, sondern im gegeneil. bedeutet das jetzt dass mein charakter zu wünschen übrig lässt?
da geh ich sofort in mich und konzentriere mich auf meinen - ja,eben den - aber -  ich kann ihn nicht finden. wo oder was oder wie ist eigentlich mein charakter? ich meine, sicher hab ich einen, ganz klar hab ich einen. meine ahnen haben mich doch wohl nicht charakterlos ins leben geschickt. oder?
wie zum henker lässt sich feststellen, wie mein charakter, so ich ihn gefunden hab, mit dem unangenehm gewordenen rückgrat korreliert?
 ich meine, heutzutage weiß doch bereits jedes halbwegs erwachsene kind, dass es für alles und jedes analogieketten gibt. von nix kommt nix!
aber wahrscheinlich ist es grad einfach zu heiß bei 39°, denn ich finde keinen internen anhaltspunkt für charakter und verzichte demnach auf weitere recherchen..... oder bin ich vielleicht glücklicherweise zu alt und brauch sowas wie charakter gar nicht mehr. mhm...auch möglich und so praktisch!




Mittwoch, 5. August 2015

paradigmenwechsel = pflicht übung

mein kreuz macht sich, ebenso der insektenstich im arm.
petra s fische im aquarium tun mir leid, ich könnt heulen, wie vögel im käfig, (was denkt sich so ein mensch eigentlich dabei wenn er die freiesten tiere des planeten, und das sind nun mal die fische und die vögel, einsperrt?), aber was solls, ich füttere sie, sie fressen, schwimmen rum und glauben der glaskasten ist die welt. ich darf da gar nicht weiter nachgrübeln, denn es zerreißt mir sonst das herz und ich fange schon wieder damit an, aus dem menschlichen geschlecht austreten zu müssen.
david duchovny s "heilige kuh" ist zwar echt humorig geschrieben, aber diese kuh mit namen elsa Q. haut einer wahrheiten um die ohren dass einer das lachen stellenweise im halse stecken bleibt.
 die wahrheiten drehen sich nämlich ausschließlich um unser alltägliches menschenverhalten und den absolut debilen völlig geistlosen umgang mit unseren ressourcen, sprich: tier, natur und uns selber.
menschheit mir graut vor uns!
zu meinem bedauern, aber zur entspannung  und relativen wohlbefinden vergesse ich dann zeitweise wieder drauf....aber he! da! dran! muss! sich! was! ändern!!!

Freitag, 31. Juli 2015

happy lammas!

tja, eigentlich wollte ich lammas in villach feiern..... aber, aber, uneigentlich feiere ich natürlich nix.
 na klar, wenn ich mich zum einen gar nicht richtig bewegen kann - das kreuz! das hexenkreuz! - zum anderen ich zwei jobs übernommen habe, bei denen ich den kleinen hund der nachbarin vorübergehend zum gassi mitnehme und die fische von petra füttere und die ehefrau meines freundes hat sich den oberschenkel gebrochen und jetzt muss der jämmerlich verzweifelte machomann seine 101 jahre alte mutter, den hund, den garten, das haus (also all das was seine frau jahrausjahrein tut) bewältigen. weil er aber so hilflos tut hab ich mitleid und ihm meine hilfe angeboten. nebenbei hat mich ein wirklich bösartiges insekt gestochen, keine ahnung was für ein viech das war, aber der stich war enorm schmerzhaft und der ganze arm ist angeschwollen, rot angelaufen und rund um den stich sind kleine wasserbläschen  entstanden und alles juckt und brennt wie verrückt. die kreinerin hat recht, ich muss wirklich von allem haben.
happy lammas!

Donnerstag, 30. Juli 2015

HEXENSCHUSS!!!

der hexenschuss
kurz vor vollmond schießen hexen scharf. schmerz...auweh....nur nicht bewegen...
s' gibt sie also doch, die böse hex, welche brave bürgerinnen attackiert...
oder ...wie eine herzensfreundin meint....ich hätte mir ein eigentor geschossen...
pffhhh! ich lach später, weil jetzt geht's eh nicht....auwehauwehauweh....
was heißt "zitürkenhimmelkreuzsacklzement" jetzt gleich auf französisch.... oder italienisch ginge auch....
oder bedeutet hexenschuss strafe für ...was? ...sünde?...nö...blödsinn!...
 somerset maugham sagt z.b.
: " im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hat"

Montag, 27. Juli 2015

was ist? schon wieder sonntag?

wo ist die letzte woche geblieben????
da war es erstmal heiß,  also ab ins waldviertel, weil dachte dort kühler, war irrtum, 
dann ganz nahe vor ventilator gehockt, dann genickstarre auwehauweh... 
  ( isabell allende sagt:" erfahrung ist das, was man erlangt, kurz nachdem man es
hätte gebrauchen können") 
dann viel gerenne, viel bewegung, ein tag eine nacht, wegen josi s durchfall,  dann haare wiedermal auf rot henna-gefärbt, ( bei rot kommen runzeln&falten .... irgendwie .....besser, sympathischer)  dann zu thalia und  "die heilige kuh" vom sexy david duchchovny gekauft ( liest sich einfach irre!, ganz mein fall),
dann o wunder woche um.

Sonntag, 19. Juli 2015

wort zum sonntag:

Wer morgens zerknittert ist, 

hat tagsueber viele

Entfaltungsmoeglichkeiten

entdeckt bei www.hannelore.com

Donnerstag, 16. Juli 2015

die kreinerin!

ich fühle mich wirklich dankbar, beglückt und gesegnet so grandiose und machtvolle frauen zu kennen wie zum beispiel die kreinerin.
ich hab sie vorhin getroffen und war wieder baff erstaunt wie die mit ihren 93 jahren herumwieselt, ihr recht großes haus und ihren garten in schwung hält und so nebenbei ihre parasitäre familie versorgt.
ich konnte nicht anders als sie voll bewunderung nach ihrem geheimnis zu fragen, wie sie sich diese glänzend durchblutete frische im gesicht erhält und schon gibt sie mir wertvolle kosmetiktipps. "du mußt dein gesicht von seife oder ähnlichem zeug freihalten und mit petersilien-sud reinigen. das machts!" ich bedanke mich und frag nach ihrem sonstigen befinden obwohl ich weiß, dass diese frau körperlich so fit ist wie kaum eine 50jährige und ihr einziges problem ist, dass sie die asiaten nicht los wird.
mit asiaten ( nicht rassisch, sondern geographisch) sind die nassauer in ihrem heim gemeint. das ist der eine sohn, der vor etlichen jahren ausgewandert ist, dort eine familie gegründet hat und jetzt samt der ganzen mischpoche auf "urlaub" bei mama ist. und das seit 1 1/2 jahren!-  seit sage und schreibe 1 1/2 jahren lassen die sich durchfüttern und umsorgen bedienen und aushalten. selber sind die aber ganz gut betucht.
ich sag: "kreinerin, bist du blöd oder was? schmeiß die bande doch einfach raus!"
sie lacht aber nur und meint, dass alles schon seine richtigkeit hat, sie bedauert nur, dass ihr so wenig zeit bleibt an ihrem buch zu schreiben. nur am morgen hat sie eine halbe stunde für sich um ihr yoga zu machen. ich frage: " den kopfstand machst auch noch immer?" sie schaut mich ganz entgeistert an: "na klar, du nicht?  ich steh immer 10 minuten auf n kopf, deshalb brauch ich keine brille und die ganglien im hirn verkalken net"
ich mach ihn nicht mehr, bedauere ich, aber mit meinen neuen hüften getrau ich mich halt nicht mehr.
"beide hüften hast du neu?" fragt sie mich erstaunt, " du musst doch wirklich von allem haben und kriegst wohl nie genug!" wir stehen am eck und lachen und gackern dass das herz aufgeht. zum abschied erzählt sie noch einen witz.
das tut sie immer, aber meistens sind ihre witze zu lang und kompliziert um sie zu merken diesmal gehts.
eine scheidungswillige frau und ihr anwalt suchen verzweifelt nach einem wasserdichten scheidungsgrund. nix passt, endlich hat der anwalt noch einen einfall " und wie war es mit sex? hat er seine ehelichen pflichten erfüllt?" sie jauchzt vergnügt , "hurrah, jetzt haben wir ihn! zwei unserer kinder sind nicht von ihm!"
 alt, bart und so, ich weiß, aber ich lach so gern mit ihr.
ich besorg jetzt einen bund petersilie und dann werd ich grad so schön wie die kreinerin die alte hex.

Mittwoch, 15. Juli 2015

p.s.:

eigentlich bin ich wirklich nicht so kaltschnäuzig und "überdrüber" wie manche vermuten und mich abstempeln. tatsächlich befinden sich in meinem lebensrucksack jede menge kathastrophen, tragödien, verzweiflungsmomente und was es sonst noch an misslichkeiten auf meinem weg gegeben hat, aber all das ist IM HIER und JETZT nicht mehr mein thema.
ich hatte ängste, panikattacken, trauer, tränen, schmerzen und selbstmordabsichten - irgendwas ausgelassen? egal....ach ja, ich wurde verlassen, verraten, gedemütigt, verprügelt und vergewaltigt....
und jetzt kann ich nur tiefste dankbarkeit empfinden für all die weisheitslehrer, weisheitslehren sämtlicher unterschiedlicher traditionen in theorie und praxis.
das einzige was ich mir selber zugute halte, ist, dass ich wirklich stets bereit war zu lernen, mich weiter zu entwickeln, und es mir recht gut gelungen ist, die miesen sachen als lernprozesse zu betrachten , an ihnen zu wachsen und wirklich niemals - auch nicht in der tiefsten hölle- erwartet habe, dass ein engel oder sonstwas heiliges daher kommt und mir den weg ebnet oder gar an meiner stelle was erledigt.
ich denke, dass ich mir mein heiteres wohlbefinden erarbeitet, also verdient habe.
und jetzt verrate ich noch mein tägliches mantra:
" dear goddess,
grant me the serinity to accept the things I cannot change,
the courage to change the things I can,
and the wisdom to know the difference"

Montag, 13. Juli 2015

einatmen-ausatmen. basta und das wars.

quatsch! natürlich ist mir s' leben nicht abhanden gekommen. aber es hat gut getan, ein bissel zu jammern und das schicksal herauszufordern sich gefälligst hin und wieder zu erklären.
es steht ja nirgendwo geschrieben, zumindest weiß ich nix davon, dass frau alles ohne murren geschehen lassen muss.
ist doch schon genug, dass unsereins ein leben lang von und durch die geburtsstunde - siehe horoskop - determiniert also geprägt zu sein hat.
 na gut, man kann mehr oder weniger frei entscheiden wie sich die prägungen auswirken sollen/können/dürfen, aber man kann sich natürlich auch weigern eine hetz dabei zu haben und das ganze theater "von der wiege bis zur bahre" toternst nehmen (oder sagt man todernst?) (egal)
also ich tu das "tot(d)ernstnehmen"auf keinen fall, denn ich genieße die kapriolen, die narreteien und das lachen viel zu sehr - das lasse ich mir nicht vermiesen!
und ganz klar, dass ich mit der kritik, eine anarchistin, egozentrikerin und soziopathin zu sein, leben muss - ich kann das auch wirklich gut!  und allen die das alles nicht sind und können - nicht einmal ein kleines bissel - denen wünsch ich was......  

Freitag, 10. Juli 2015

frage/antwort/spiel

ich hab da mal eine frage an meine geistigen führer, oder verbündeten, oder von mir aus auch an die schicksalsgöttinnen..
ich weiß es ist eine irre frage, aber sie brennt mir auf der zunge: wo ist mein leben hingekommen? wo bin ICH eigentlich? alles läuft genau so wie ich es mir immer vorgestellt und gewünscht  hab. ich wollte seit damals, als ich mich von den familienbanden oder der familienbande befreien konnte, allein, unabhähnig, vorwiegend spirituell und in der größtmöglichen freiheit leben und siehe da, bravo!, das ist mir alles wunderbar gelungen -  und jetzt?
jetzt bin ich allein, frei, spirituell etc., lebe total freifliegend und ertappe mich dabei alles zu hinterfragen und meinen lebensstil, meine wirklichkeit, auf sinn und richtigkeit zu überprüfen.
 ich sehe nicht mehr klar - ich schwimme! sehr witzig, denn ich brauche tatsächlich auch eine neue lesebrille, weil die buchstaben verschwimmen. (kein wunder, mein fische-aszendent macht sich stark)
ich erkenne nur mehr adjektive, also was aus mir ganz konkret und ganz profan alles geworden ist, aber ich finde mich als geistiges und poetisches seelenwesen nirgendwo und das ist doch echt schräg, denn so gesehen sind meine damaligen absichten genau ins gegenteil abgedriftet - fazit ergibt: "mieses karma".
 wenn ich mich nämlich als seelenwesen erkennen könnte, gäbe es diese blöde frage gar nicht.
 also, was ist da jetzt zu tun?

Montag, 6. Juli 2015

statistisch gesehen

na ja, statistisch gesehen hätten sich die griechen gestern anders entscheiden müssen.
laut einer anderen statistik, haben frauen meines alters, meiner haarfarbe und meiner schuhgröße bessere chancen von einem kometen erschlagen zu werden als z.b.gazellen. 
noch ein statistisches beispiel: zwei jäger zielen auf eine ente am himmel.der eine schießt zehn zentimeter links vorbei, der andere zehn zentimeter rechts.
statistisch gesehen ist die ente tot.

Sonntag, 5. Juli 2015

auf in die anderswelt!

gut, ich gebe es zu, ich bin eine leseratte. außer gebrauchsanweisungen auf chinesisch, japanisch oder slawisch lese ich fast alles. grad jetzt verfalle ich dem neuen P.M. magazin mit haut und haar.
da steht z.b.ein zitat von mark twain, das in mir etwas auslösen will. noch weiß ich nicht was ausgelöst werden will, oder gar wohin es mich führt, aber ich arbeite dran.
das zitat geht so:                    "wer nicht weiß, wo er hin will,
 der muss sich nicht wundern,
 wenn er ganz woanders ankommt."
 hm, mal überlegen. ich weiß z.b., dass ich ein bestimmtes lebensziel habe, aber ich hab keine ahnung was oder wo das ist und ich würde mich gar nicht wundern, aber schrecklich freuen,
                                                   wenn ich ganz wo anders ankäme.
 in letzter zeit habe ich gelernt, so anwandlungen wie: "nachrichten schauen/hören", "feste absichten planen" oder "feste pläne beabsichtigen", einfach zu ignorieren, 
denn, das kann doch wohl nicht alles gewesen sein! gibt es doch auf der bekannten materiellen ebene kaum mehr etwas wirklich neues! 
die moderne technik erfüllt bereits sämtliche ehemals unglaublich magischen zum teil schwarzmagischen zaubertricks der alten weisen, der hexen und der schamanen, mit genauso unglaublich wissenschaftlichen beweisführungen  wie hellsehen, hellfühlen. hell- wasweißichalles.... telekinese, teleportation, teleheilungen, lichtkörperreisen.
 thailändische tattoo- meister stechen dir ein schutz-tattoo auf den body, durch welches weder eine kugel noch ein messer oder ähnliches durchdringt  (dämonen und unfreundliche geistwesen natürlich auch nicht.) - bla bla bla usw..alles mit wissenschafts studien belegt...
ufos, bzw. besucher aus dem all werden auf gar keinen fall mehr geleugnet, die superreichen beginnen bodenschätze im all auszubeuten, die frage der reisezeit um ins all zu kommen ist gelöst, wie einstein schon sagte: "zeit ist illusion, ein abkommen, eine vereinbarung des menschen"... ...
alles wissenschaftlich einwandfrei belegt.
..... bäh...gähn.... profan und langweilig.....
und ich finde das leben ist viel zu kurz und auf alle fälle viel zu schön, aufregend und unentdeckt, um erwartungen oder meinetwegen träume zu erfüllen, die bloß das, was in der vorstellungswelt  bereits als möglichkeit oder tatsache vorhanden ist, bedienen. 
drum, wäre doch echt cool, ganz wo anders anzukommen.



Montag, 22. Juni 2015

humor ist wenn man trotzdem lacht

ich bin zwar gar keine buddhistin aber auf den dalai lama steh ich!

und da gibt es eine skurrile aber wahre geschichte, welche unbedingt hier aufgeschrieben werden muss.
alsdann: der dalai lama war 2014 stinksauer auf die chinesische regierung und kündigte an, eventuell nicht mehr zu inkarnieren und damit auch die spirituelle funktion des dalai lama mit seinem ableben auslaufen zu lassen. in der folge kam es zu dem kuriosen statement der atheistischen regierung in peking, dass es nicht dem dalai lama obliege, über seine wiedergeburt zu entscheiden, sondern allein den chinesischen behörden.

entdeckt im "zukunftsblick"

Sonntag, 21. Juni 2015

gut geplant ist halb gedingst....

es ist mir doch tatsächlich gelungen meine absicht zu verwirklichen, durch die lande zu reisen, ohne ziel, ohne plan sozusagen "ins blaue" einfach um mein eingeklemmtes hirn wieder frei zu bekommen.
1o tage auf achse per auto, per bahn, per schiff - ohne flieger! weil josi ist zu blad, sie hat übergewicht und ohne die kleine geht ja gar nix, alsdann schön am boden und bissel über wasser geblieben.
und aber hallo! 3 tage im hausboot auf der loire -  auch nicht schlecht!
rèsumè: wieder daheim ist es ganz klar, ich brauch das jetzt nimmer, dieses herumgewusle immer in der gleichen suppe, auf der selben materiellen ebene rumgurken. ich will spirit!!!
planet erde ist überall schön, bunt und liebenswert. auch und ganz besonders daheim.
hab ich doch in meinem tatsächlich ganz schön langen leben bereits alle 5 kontinente bereist.
 ha! war ich doch im indischen ashram beinahe heilig, bin ich doch von peruanischen guerillas gefangen worden  "donnerwetter!", hab den machu picchu und die nazca linien von oben bestaunt, hab stonhenge erlebt, hab die 5 mächtigsten kraftzentren der erde, wie den kailash in asien, den kilimandscharo in afrika, den uluru in australien, den untersberg in europa erfahren - die black mesa in usa hab ich nicht - dorthin hat es mich komischerweise noch nie hingezogen, aber egal, mehr fällt mir im moment nicht ein, aber das ist sowieso genug geglobegetrottet!..... bei der anstrengenden erinnerung gerate ich direkt ins schwitzen.
übrigens die berge hab ICH BESTAUNT NICHT BESTIEGEN.
nächster plan ist zugleich masterplan: n i e  m e h r  p l a n! alles kommt wie es kommt.
es ist alles gleichgültig und hat somit gleiche gültigkeit.
mein kleines süßes auto wird mich, wenn uns danach ist, bissel durch mein heimatland fahren, denn das ist es was ich mal  (ins nächste leben) mitnehmen möchte, nämlich die liebe zu mutter erde und die kann ich am besten empfinden auf dem platz von dem ich stamme sozusagen auf meinem stammplatz.(kchchch......stammplatz! den gibts doch sonst im wirtshaus, oder?)... aber egal, soweit sogut.
von nun an werde ich mich nur mehr dem "nichtpläneschmieden" widmen, sorglos dahintreiben, ein fröhliches liedchen auf den lippen und die göttin eine gute frau sein lassen.....äh... oder ist das schon wieder ein plan?

Dienstag, 9. Juni 2015

opfer??? täter???

tja, meine geistigen führer, oder wer auch immer, schicken mir den audi um reinzufahren  ja nicht aus lauter jux und tollerei, sondern die erwarten jetzt von mir, dass ich das ereignis als lernprozess annehme, mich da schlau mache und dran arbeite.
zuallerest fällt mir auf, dass ich einfach unaufmerksam war - zerstreut. unbewußt, unkonzentriert.
ich nenne diesen zustand zwar gerne schelmisch "denkflexibel" - passt aber nicht wirklich. beim yoga wäre das "hanuman" -  der spagat - oder einfach zersprageln. der kopf samt gedanken sind ganz wo anders als der body.
 soll heißen: ab sofort konzentrationstraining! üben, üben...wie soll ich n sonst vollkommen werden?
dann zeigt mir diese situation, dass ich in diesem fall eindeutig täterin war. ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann ich schon mal so offensichtlich täterin war.
andererseits habe ich mich aber auch noch niemals in einer opferrolle gesehen - und schlagartig wird mir aber bewusst, dass ich mich doch tatsächlich jedesmal, wenn ich mich ärgere, oder etwas befürchte, in der direttissima selbst zum opfer mache - nämlich indem ich den anlass für das was oder wer mich ärgert, zum täter mache und somit macht über mich verleihe.
 natürlich hab ich mich über den "bums"schrecklich geärgert, und ärgern kann ich ja gut. (woher sonst kommen meine gallensteine?) ähh..und immerhin hab ich im radix mars im widder im ersten haus, in opposition zu meiner waage-sonne! gute ausrede zwar, nutzt aber nix.
ich will schnell mit ärgern aufhören, jetzt wo mir dieses verrückte spiel einigermaßen klar wird.
die geister sagen, das geht ganz leicht, ich muss es nur wollen....na, mal sehen....


Sonntag, 7. Juni 2015

sonyana dachte...

grundsätzlich ist es meine absicht, mich nicht mehr von banalen und profanen dingen einfangen und irritieren zu lassen, da ich mich ja sowieso nur mehr mit spirituellem, also "höherem" zu beschäftigen beabsichtige.
und dann passiert es, dass mich das profanste und zugleich dümmste ding in gestalt eines auto- crash, an dem ich noch dazu selber schuld bin, einfängt.
ich bin arschlings mit meiner panzerartig stabilen kleinen parisienne einem nigelnagelneuen audi mit papier-krosserie mit ca. 5kmh  raufgedonnert sodass jener vorne hin ist.
erde hat mich wieder. ...und die göttin lachte,,,,,

Montag, 1. Juni 2015

sonntags - flirt

mal überlegen, wann hab ich eigentlich das letzte mal ein kompliment von einem jungen mann erhalten? keine ahnung, das ist ewig lang her, in der bronzezeit vermutlich.... bis gestern.
ich steig in den bus, kein sitzplatz frei. da sagt eine freundliche stimme " kommen sie, setzen sie sich zu mir, da ist genügend platz!" erfreut setz ich mich zu ihm und der junge plaudert charmant, souverän berichtet er wohin er fährt, was er dort zu tun gedenkt, er zeigt stolz seine sämtlichen plasik-karten. die eine ist sein fahrausweis mit foto, die andere ist für die städtische bibliothek usw. besonders ans herz legt er mir diese blaue karte, die ist für die bowlingbahn. die bekommt man nämlich erst ab 11 jahre und das wäre er seit ein paar tagen.
 im selben atemzug fragt er: "und wie alt sind sie?" aber gleichzeitig schnellt seine hand vor den mund, offensichtlich ist ihm blitzartig klar geworden, dass man eine dame niemals nach ihrem alter fragt, aber dabei blitzen seine äuglein ganz schelmisch und die lider flattern - ich muss es ihm einfach verraten und füge kokett hinzu: "das ist aber schon sehr alt, nicht?"
 "ja wirklich" sagt er, "aber sie sehen trotzdem aus wie eine frische sommerblume!"
*wow* sowas hat mir ja überhaupt noch nie wer gesagt!
nicht mal damals zu einer zeit, als frisch -> sommer -> blume -> im zusammenhang mit mir, noch irgend einen sinn ergeben hätten....

Donnerstag, 28. Mai 2015

nachtrag:

quatsch, natürlich lachen sie die pflanzen und die tiere. warum sollten sie sich nicht amüsieren und spaß haben. anders halt vielleicht.... ohne ha,ha,ha,hi,hi,hi....halt
natürlich haben die nicht soviel zeit sich gut zu unterhalten. das ginge ja klarerweise nur in den pausen, wenn wir schöpfungskronen grad nicht am tierquälen/abschlachten, waldabroden, luftverpesten, wasservergiften, atommüll verbuddeln, umweltvernichten etc.sind.
die tiere sind zwar dabei sich mit rinderwahn, schweinepest, oder vogelgrippe  zu revanchieren, aber ich persönlich hege ja den verdacht, dass wir diese disziplinen eher der pharmaindustrie und den medizinmännern zu verdanken haben.
....und sie dreht sich...und sie dreht si.....

erfolversprechender sind da natürlich mutter natur's pflanzen/wasser/luftkräfte.
 noch ein paar zunamis, erdbeben, ins meer gekippte öltanker und mysteriös heruntergeholte billigflieger und uns ist das lachen vergangen
....allerdings komme ich ein bissel ins grübeln, ob tier und pflanze so wie wir auch freude am vergelten haben und wirklich zwischendurch lust zu lachen verspüren?

Dienstag, 26. Mai 2015

apropos lachen

ich vermute, dass es die gabe des lachens ist, die uns zur krone der schöpfung gemacht hat, denn intelligenz kann s ja wohl nicht sein. pflanzen und tiere können nicht lachen.die brauchen das nicht, die sind sowieso weise. oder können sie doch?
na ja, bei meiner josefine bin ich mir da gar nicht sicher, ob die mich nicht, wenn sie ihre kleinen lefzen so richtung ohren zieht, anlacht. ...oder auslacht.... oder verächtlich grinst, wenn ich versuche sie zu erziehen.
 aber egal, es ist das lachen, das entspannt, heilt, tröstet und es sind die lachfalten, die ein gesicht erst richtig schön machen.
immer wenn ich das gefühl hab, dass es in meiner kleinwelt grad gar nix, oder zu wenig zu lachen gibt, lese ich david safier (z.b "mieses karma") und schon gehts wieder, die welt ist somit wieder kitschig rosarot und alle zwiderwurzen, mich eingeschlossen, können mich mal.....
wäre das nicht mächtig prächtig wenn man all das sogenannte "böse", sämtliche kriegsherren, diktatoren, machthaber etc., einfach auslachen, weglachen könnte?
in mir blüht so die vision wie wundervoll es anzusehen wäre, wenn "die alle", heftigst ausgelacht und ob ihrer dämlichen und sinnlosen, verbohrten zerstörungswut verspottet, mit eingezogenen schwänzen auf ihre version des nirwana warten müssten. als was die wohl wiedergeboren werden würden? als enddarmbakterien?

Samstag, 23. Mai 2015

krisensitzung

ich sitze mitten in einer sinn-krise und hab keine ahnung wie ich da hineingekommen bin.
nichts aber auch gar nichts ergibt im augenblick einen sinn. sportlich ausgedrückt: nix macht in meiner alltäglichen wirklichkeit sinn.
wenn s mir gut geht, ich entspannt, fröhlich, guter dinge halt bin, fragt so ein kleiner kleingeist in meinem kopf, ob ich mir da nicht etwas vormache, was einrede, einer illusion erliege oder sowieso nicht normal sondern am überschnappen bin.
es geht ja gar nicht, dass es einer bei dieser weltsituation echt gut geht und überhaupt dass eine singlefrau wie meinereins so gar keine irdischen kontakte, gespräche, oder beziehungen wünscht, braucht, will. ....müsste ich eigentlich nicht frustriert, traurig, einsam, verbittert sein? ...oder? ...
verflixt und zugenäht wo ist da mein dazu passendes trauma?
meine medizinfrau frau dr gyn. meint lakonisch, ich trockne inwendig aus, drum seien mir die geeigneten emotionen flöten gegangen! ich mag aber gar nicht emotionslos austrocknen, ich mag flutschig sein, strahlend, geschmeidig sein. da heißt es halt aufpassen, dass ich nicht an mir selber ausrutsch.*grins*
andererseits wenn ich mich ins schwarze loch verkrieche, angst vor dem drohenden noch älteren alter, den möglichen leiden, den behinderungen und was es da noch so leckeres gibt, produziere, komme ich nur wieder heraus, wenn ich mich selber auslache und hoffe, dass ich
nie mehr in  diesem leben n o r m a l  sein muss.
um den 20.mai steht die sonne auf 28° im sternbild stier und da stehen auch die plejaden, die 7 schwestern. da wird gechannelt was das zeug hält. von dort komme ich her und dorthin will ich wieder. vorläufig aber genügt mir die absicht samt vorbereitung .
he, bei solchen zukunftsplänen ist verrückt, meschugge, kickeriki, übergeschnappt sein pflicht. trocken oder flutschig. okay, da arbeite ich noch dran..