Freitag, 3. April 2015

rudern oder treiben lassen

nun, ich gestehe, dass geduld nicht gerade zu meinen stärken zählt, immerhin ist seit unserer überraschungs-mutter/tochter-wiedersehens-aktion eine ganze woche ins land gezogen und keine von uns gibt bzw. setzt ein zeichen. stille, schweigen.
ich sehe da schon möglichkeiten warum das so ist: erstens, wir sind uns auf unsichtbarem magischen weg einig, dass es besser wäre die ganze geschichte einfach ruhen zu lassen und zu vergessen  -
"es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!"- oder zweitens die angst erneut verletzt zu werden ist zu präsent um eine beziehung anzustreben und zuzulassen, oder aber mehr als ein bissel wiedersehensfreude ist gar nicht mehr.  mehr ist da nicht! basta.
ein wenig seltsam komisch fühle ich mich bei diesem gedanken, denn blut ist doch schon ein besonderer saft....

Keine Kommentare: