Mittwoch, 16. Februar 2011

Living Dolls

was läuft da schief mit der frauen-emanzipation? fragt sich, meiner ansicht nach zurecht, natasha walter
und bemüht sich in ihrem buch "living dolls" mit dem provokanten untertitel:
>warum junge frauen lieber schön als schlau sein wollen <
um einsichten in verworrene entwicklungs-strukturen .
killen vorbilder wie paris hilton, heidi klum, high heels, schönheitschirurgen und die farbe PINK mühsam erreichtes?
ich fürchte, wenn die schwesterchen nicht rechtzeitig aufwachen wird ihre zukunft gefährlich feindlich - und saublöd.

mei bin i froh, dass i scho so oid und aus n rennen  bin, und dass i mit dem ganzen scheiß nix mehr z tuan hob.

Kommentare:

Diandra hat gesagt…

*lol* Ich kenne keine einzige, die lieber schön als klug wäre - wozu auch, wenn man beides haben kann?

Ich glaube,
1) wird es solche "Püppchen" immer geben - lieber die physischen Reize einsetzen als sich selber anstrengen. Nicht, dass das nicht anstrengend wäre! Aber der Kopf wird zugunsten der Kurven vernachlässigt;

2) handelt es sich hierbei nicht um eine Massenbewegung. Viele junge Frauen, die ich kenne, legen zwar Wert auf ihr Aussehen und setzen es auch mal ein, um ihre Ziele zu erreichen, arbeiten aber gleichzeitig hart für das, was sie wollen. Und daran ist eigentlich nix verkehrt.

FrauenZeichen hat gesagt…

wie schön für dich, du kennst die "richtigen" leute!
aber wer weiß schon so genau was sich über dem tellerrand im wirtschafts-industrie-politik-dschungel abspielt und was so geplant wird?
keine massenbewegung? na, mal sehen.
sei gesegnet
sonyana

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja, ohne Zweifel liebe Sonyana,....da bin ich doch auch sehr froh.......
Alles Liebe
Rosi

birgit hat gesagt…

das scheint ja eine richtige *massen*bewegung zu werden dass frauen vorwurfsvolle bücher über frauen schreiben
in einem anderem blog las ich über die feigheit der frauen
ermutigen wir die schwesterchen beim gebrauch ihres gehirns und im kampf um selbständigkeit
allerliebste grüße birgit