Samstag, 10. Juli 2010

ich mag geschichte(n)

und wie 's so halt ist, hab ich natürlich auch ein paar regionale histörchen aus alter kelten und hexenzeit aufgeschnappt, wie z.b. dieses vom "barmloch"
da oben auf dem berg zwischen den spitzen felsen ist es - das barmloch! und seinen namen hat es durch echt göttliche und ausnahmsweise barmherzige einmischung.
einstens, also in grauer vor-vor-vorzeit, war da oben garnix. nur ein flaches berg-plateau auf dem  nette leute gelebt haben. so richtig herzensgute und freundliche menschen.
 aber drunten im tal war der kriegsteufel los und die keltischen raufbolde
waren wiedermal nur auf blutvergießen aus.
dem gott cernunus war es halt einfach zuviel streitlust an dem tag, und so beschloss er, komme was da wolle, diesem wilden haufen einen denkzettel  zu verpassen, und ihnen (von ganz oben herab) einen massiven steinhagel auf ihre siedlung am fuße des berges zu schleudern.
aber cerridwen sein weib konnte nicht zulassen, dass der steinhagel womöglich die braven leute oben auf dem plateau treffen und töten könnte und so setzte sie in ihrer barmherzigkeit diese zwei riesiegen felsblöcke ein,
um die da oben zu schützen -  und es gelang.
als dank für ihre barmherzigkeit nannten sie fortan und das loch zwischen den felsen  barmloch.

und da ist dann noch die mittelalter-geschichte vom zeiselbrunnen in der halleiner innenstadt, die zeigt, dass man nicht unbedingt dumm sein muss, um ein hohes, politisches amt zu erreichen - damals wie heut -
aber es hilft, wie man sieht, ungemein - aber halt auch nicht immer.
in der zeit zwischen "heiliger" inquisition, hexenverbrennung, adel und klerus-affairen hatte hallein einen begnadet seltsamen bürgermeister, und dieser bürgermeister kümmert sich halt ums bürgermeistern, was immer das ist,  um seinen vogel, einen zeisig, liebevoll 's zeiserl genannt, und um sonst nix.
 er liebte sein zeiserl abgöttisch und die leut auf der straße grüßten ihn und fragten höflich, nicht nach dem ergehen der gattin, wie man das sonst tut, nein die bürger erkundigten sich nach dem befinden des zeiserl, weil sie wußten, dass das den bürgermeister g'freut.
eines tages, alaaaaarm!!!! große aufregung, das zeiserl ist entflogen! der bürgermeister in seiner tragischen not und sorge ums zeiserl, lässt strategisch scharf überlegt, flugs die stadttore schließen damit es in der stadt
bleiben und gleich wieder eingefangen werden kann....!??!......aber leider, leider......
zum gedenken an diesen seinen schweren verlust ließ er den zeisel-brunnen errichten, damit der seine tränen auffängt. 

das große häuserl der heilkräuterhexe


und das kleine häuserl - was sie da drin tut bleibt ihr geheimnis (leider)


halleins relativ bester eissalon


der gollinger wasserfall -

traumhaft schöne blumen deren namen leider niemand hier kennt

seelenschwestern! nicht gesucht aber auf anhieb einander gefunden

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Gut siehst Du aus liebe Sonyana!

Es ist schon komisch, kommt aber immer wieder: Kerle zerstören, und Frauen bauen auf.......

....und schöne Bilder hast Du auch gemacht!!

Heiße Sommergrüße
Rosi

E.S. hat gesagt…

hi rosi
hab dank für soooo klasse sonntäglich wohltuende worte!
sei gesegnet
sonyana

Anonym hat gesagt…

Die Pflanzen auf dem Bild sind Akanthus, botanisch Acanthus mollis. Siehe hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Acanthus_mollis

E.S. hat gesagt…

hi barbara
vielen dank! ich werde die botschaft sofort weiterleiten, denn die leute in deren garten die pflanze wächst, geradezu wuchert, sind ganz scharf drauf den namen zu erfahren
liebe grüße und
sei gesegnet
sonyana