Donnerstag, 14. Oktober 2010

"Am Anfang war das Licht"

komme grad aus dem kino. ich hab mir den film "am anfang war das licht" angesehen, weil sie alle drüber reden und ich einfach mitreden will -  aber wir hexen wissen das und wußten es schon immer, dass alles was wir denken können, auch möglich ist.
 gibt's nicht, gibt's nicht.
leben durch licht, ohne feste nahrung, ohne essen und trinken - ohne stoffwechsel.
warum soll das nicht möglich sein?
 recht amüsant zu sehen, wie die superschlauen wissenschaftler während der 105 film minuten zug um zug konfuser werden, bis sie endlich weich gekocht irgendeine unüberprüfbare kraft für möglich zugeben.
mir sagt diese * non food* philosophie sehr zu, weil sie dem menschlichen körper/geist/seele- konglomerat unendliche möglichkeiten und fähigkeiten einräumt.
übrigens hab ich's selber schon mal ausprobiert, nix zu essen.
vor jahren war ich total auf c.castaneda und seinen don juan scharf, hab die bücher verschlungen  und mich wirklich dran gemacht die lehren des tolteken in mein leben zu integrieren.
im band " der zweite ring der kraft" geht es um die kraft der frau. und eine der protagonistinnen, dona soledad, erhält den auftrag sich zu verjüngen, sich schöner und vor allem klüger zu machen indem sie aufhört zu essen.
 na, dachte ich, das sollte auch für mich passen und habe 72 tage lang nichts festes zu mir genommen, nur wasser, tee, saft.
bedauerlicherweise war ich damals noch recht unwissend bezüglich der wunderbaren magie der
geisteskraft und hab mich dazu gezwungen wieder feste nahrung zu mir zu nehmen.
wirklich schade, denn ich hab mich in meinem ganzen leben nicht so lebendig, so stark und gesund gefühlt als während dieses fastens.
ich glaube, dass ich mich wieder auf die lichtnahrung einlassen werde....

aber erst muss ich aufhören das essen und ein schönes glas rotwein so lecker zu finden...................

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Sonyana,
ich habe mir den Film gestern auch angesehen und kann nur sagen *wow* ich fühle mich hin und her gerissen zwischen: sowas gibt es nicht!!! und warum eigentlich nicht?
Die Erkenntnis, dass Lebensenergie einfach "nur" Licht ist, finde ich einleuchtend.
Liebe Grüße
Viola

FrauenZeichen hat gesagt…

well met viola
mir geht es irgendwie ähnlich wie dir, aber inzwischen denke ich, dass dieser weg ohne materieller, also fester wie flüssiger nahrung zu existieren, unsere zukunft- wie fern auch immer - sie sein wird.
wir verpesten ja eh bereits all unsere resourcen.
ich grüße dich
sei gesegnet
sonyana