Montag, 4. Oktober 2010

synchronizität

ich finde es so spannend wenn kräfte zusammenspielen. kaum werde ich mit vergnügen an meine "lehrzeit" bei bhagwan/osho erinnert, da kommt mich myriel geburtstagsmäßig besuchen, bringt mir als geschenk "gespräche mit gott " von neal.d.walsch mit, und nötigt mich geradezu sofort mit lesen zu beginnen.
also tu ich wie befohlen und bin augenblicklich in diese damalige und sonderbare zeit versetzt in der ich noch nicht wirklich fähig war selbstständig zu denken, und bhagwan, der aus jeder zeile dieses walsch-buches herauswinkt,  mein absolut erster guru oder lehrmeister war und irgendwie auf eine ganz besonders liebevolle weise noch immer ein bißchen ist.
na gut, danach kamen c.castaneda und don eduardo..... aber dann war schluss mit den machos und zsuzsanna budapest hat übernommen und starhawk und dion fortune und phyllis currot und luisa francia und heide göttner abendroth....u.v.a.m...., aber irgendwann war wirklich schluss mit fremddenken und ich hab das denken selber übernommen......oder?
äh, nämlich andersherum wieder gedacht und wenn ich's mal genau betrachte, so ist bis zum heutigen tag ja jede einzelne person der ich jemals begegnet bin, lehrer und lehrein für mich gewesen und so wird es auch in zukunft sein - deshalb ist auch naturgemäß die geschichte mit dem "fremddenken versus selbersdenken" noch gar nicht zu ende gedacht.

Keine Kommentare: