Mittwoch, 16. März 2011

kernprobleme

da wollte einer raus aus der unmittelbaren atomaren gefahrenzone und hat für einen halbstündigen binnenflug sage und schreibe umgerechnet 40.000,- euros bezahlen müssen. nicht schlecht herr specht!
wie eh und jeh, läßt sich mit angst gut geld machen. fragt sich nur wie lang die freud am leid anhält....
ich erinnere mich an die geschichte von gina. ihr mann war kapitän der lauda-unglücksmaschine, die über thailand abgestürzt ist (schub umkehr) und sie mußte hin um an ort und stelle ihren mann zwischen menschlichen gliedmaßen und wrackteilen zu identifizieren - grausam - aber, sagt sie, am abscheulichsten waren die plünderer die haben den zerstückelten leichen abgezogen was abzuziehen ging....unmenschlich? im gegenteil, durchaus menschlich! sowas können eben nur menschen besonders gut.
immer öfter überkommt mich der wunsch aus der menschlichen rasse auszutreten.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Wo Leid und Not ist, sind auch immer ein paar die daran verdinen (wollen).

Aber, auf der anderen Seite,...der Tode braucht hier nix mehr,...und um anderes Leid zu mildern....?
Jetzt hab´ich Dich geschockt...?
Hoffe nicht!

Sieh....in Tibet gab, oder gibt es einen Brauch, wo die Söhne ihre Toten Eltern zerhacken und den Geiern zum fressen geben.
Ehrlich.....wär mir lieber....als verbrannt zu werden.
(Kann ich aber meinem Sohnemann wohl kaum zu muten!.....grins..)

Auch wenn´s komisch klingt, ich glaube, ich habe gelernt, den Tod nicht zu ernst zu nehmen.....
Die Tödin war mir nicht nur einmal sehr nah....

Ja,...in uns Menschen steckt alles....egal, wieviel Masken wir auch täglich tragen.....nach außen......
Sei ganz lieb gegrüßt.
....und Du bist mir doch hoffentlich icht böse....liebe Sonyana.
Rosi

carnam hat gesagt…

Ja, so ein Austritt wäre was... wenn es doch nur ginge :(

Melancholische Grüße!

FrauenZeichen hat gesagt…

hi grey owl calluna,
worüber sollte ich böse sein?
sei gesegnet
sonyana

by the way,berichten der ethnologen zufolge haben zum teil unsere eigenen vorvorfahren ihre ahnen sobald sie tot waren verzehrt um sich ihre weisheit und erfahrung einzuverleiben. nekrophilismus und kannibalismus haben durchaus spirituelle hintergründe auch die verschiedenen arten der bestattung wie z.b luftbestattung durch geiervögel.
nur, was mich persönlich bewegt sind "menschliche" intensionen. klar hat der tote nix mehr von seiner rolex trotzdem hab ich für leichenfledderer wenig bis gar keine sympathie.

FrauenZeichen hat gesagt…

well met carnam
....aber wo treten wir bei? **seufz**
sei gesegnet
sonyana