Donnerstag, 26. August 2010

"maskulinität "

 keine ahnung ob es den terminus "maskulinität" immer schon gegeben hat oder ob die aufgeweckten spielbuberln ihn selbst kreiert haben, aber egal.
  es geht mir gut! ich bin glücklicherweise aus dem rennen, oder wie man in wien sagt, ich bin aus dem schneider! mir kann die rückeroberung der "maskulinität" wurscht sein - ist sie auch - aber amüsieren darüber werd ich mich doch noch dürfen. weg wollen sie die neuen superhelden, weg vom softy und weichei, weg vom windelwechselpapi und frauenversteher, hin wollen sie wieder zum echt harten männersdaein und dazu posen und modeln sie nackert und glattrasiert dass es einer wie mir die rubber boots auszieht.
um missverständnisse zu vermeiden; diese knaben sind wirklich hübsch anzuschauen, lecker, lecker! vermutlich werden sie in all ihrer gottgleichen schönheit von keiner bettkante gestoßen - aber, wenn heutige frauen auf sowas reinfallen und ihr altes rollenklischè aus der mottenkiste holen - dann haben sie sie verdient ....natürlich wird das nicht passieren....drum amüsiere ich mich auch so.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Teils, teil,....liebe Sonyana.
Aus meines Sohnemann´s Kreisen gibt es beide Beispiele, Die, die drauf reinfallen, und Die, die (genug im Kopf haben und) nicht drauf rein fallen.
Aber "Schönheit" zieht halt immer wieder,....ob nun bei Männern oder Frauen....und "Ja",....ich geb´s ja zu (...lach bloß jetzt nicht!!), beim Tennis schau ich mir natürlich auch mal die hübschen Kerle an....Wie sagst Du so treffend:"Lecker, lecker"! (....breit grind...).
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

Meine Welt hat gesagt…

Hallo Sonyana.
Amüsiert lese ich gerade deinen Beitrag. Natürlich es gibt viele lecker Jungs die frau nicht von der Bettkante schubsen würde, aber frau würde sie nicht heiraten *lach*
Liebe Grüße
Elsbeth