Montag, 3. Januar 2011

erstens kommt es anders......

ein fröhlich liedchen trällernd packe ich meine koffer – sobald ich mit dem auto unterwegs bin reise ich mit zimmer küche kabinett, da es ja sein könnte, dass ich irgendwas exotisches ganz dringend brauche und gleichzeitig weiß ich natürlich, immerhin bin ich ja ausgeschlafen, dass das ganz sicher nicht der fall sein wird – aber egal, ich packe was ins auto reingeht. darin macht es sich josefinchen gemütlich, teils will sie während der fahrt fenstergucken, teils kuschelt sie gerne in ihr kissen. alles ist möglich...
noch immer liedchen trällernd entledige ich mich dann noch des flauschigen anoraks und schon bin ich startbereit, winke noch den armen nachbarn zu. bedauernswert sind die weil sie nicht so schlau sind wie ich und nicht verreisen vor dem knall und schießgelage.
mit einem, ich gestehe ein wenig schadenfroh-hämischen abschiedsgrinsen im gesicht, starte ich das automobil und dieses ist- tot - kein saft – min 10° - batterie leer.
das dämliche abschiedsgrinsen wechselt den besitzer, denn es sitzt jetzt im gesicht der nachbarn. ich rufe den pannendienst, der vermeldet 3stunden wartezeit da völlig überlastet.
mit gesenktem kopf und eingezogenen schwanz, verlasse ich mein bis zum anschlag vollgepacktes auto, tu so, als ob noch ein spaziergang fällig wäre und meine süße und ich wandern ums eck ins nächste kaffeeehaus.
der nette pannendienstmann verkündet dann: batterie kaputt unbedingt neue einsetzen! okay! aber erstmal hat die schüssel saft und ich düse los. abenteuer ich komme! am ziel angekommen ist mein zimmer nicht fertig, bitte warten. es ist nach einer stunde dann fertig und ich hänge meine jacke auf den vorgesehenen haken und sofort bricht dieser aus seiner verankerung. ich schalte das licht ein und es macht zisch/blitz/krach, kurzschluss! ich gehe früh ins bett, denn ich hasse und fürchte diese kleinen katastrophen, schalte den tv an und erhalte zwar bild aber keinen einzigen ton *grrrrrr* ! so, denke ich, jetzt isses genug, drehe mich zur wand und verschlafe erstmal den rest des tages samt nacht.
tja, die belohnung folgt am nächsten tag und das ganze weekend über - ich hatte es dann wirklich gut! sehr gut sogar!

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Eigentlich wieder mal typisch Sonyana....lach.......Nicht böse sein.....Dir passieren halt oft merkwürdige Dinge.....grins....
Aber irgendetwas scheint im Moment "in der Luft zu liegen", denn mir geht es ähnlich.
Sei ganz lieb gegrüßt
und ich wünsche Dir alles Gute im Neuen Jahr!!!
Rosi

Meine Welt hat gesagt…

Hallo liebe Sonyana.
Ich wünsche dir eine gutes, gesundes und erfolgreiches neues Kalenderjahr.
Wenn es auch mit Schwierigkeiten begann, so scheinst du doch eine schöne Zeit gehabt zu haben und das ist die Hauptsache.
Es scheint aber im Moment in den Sternen zu liegen, dass alles mit "Schwierigkeiten" beginnt. Es war bei dir, bei mir und auch bei Anderen so.
Liebe Grüße
Elsbeth

birgit hat gesagt…

es kann nur besser werden klar
allerliebste grüße birgit
leisevormichhinkichernd