Mittwoch, 26. Januar 2011

...und ein stein hat plumps gemacht!

  stadtpark- drachen
kommenden freitag morgens 8h15 sollte meine kleine lieblings-josefine kastriert werden.
 um sie überhaupt aus dem tierheim mitnehmen zu dürfen, mußte ich mich quasi verpflichten sie innerhalb eines jahres kastrieren zu lassen.
seit tagen bin ich eigentlich nur mehr ein wrack.
jetzt sind wir beide grad so schön "zusammen gewachsen", wir verstehen einander prima, sie hat ihre ängste und aggressionen abgebaut und da soll ich sie ohne medizinischen grund dieser grausamen und schmerzhaften op aussetzen?
 ich hatte deshalb heut nacht ein ernstes gespräch mit meiner vertrauten, also mit hekate,
 der weg-kreuzungs/entscheidung-findungs-göttin.  ich hab ihr vorgeschlagen, die zwangskastration zu verschieben und mir für die ärztin eine fette notlüge auszudenken. hekate war einverstanden. gesagt getan. geschafft! heureka!
 nächster op-termin ende april. bis dahin soll unsere gegenseitig, endlich herzlich erwachte zuneigung, das vertrauen und die liebe selbstverständlich geworden sein und ich werde mich dann nicht mehr wie eine hysterische närrin aufführen  - oder es fällt mir dann wieder ausredenmäßiges was passendes ein.

Kommentare:

birgit hat gesagt…

also
dass eine einen freigängerkater kastrieren lässt damit nicht noch mehr katzenleid entsteht find ich wirklich notwendig
aber warum darf dein finchen nicht unversehrt bleiben?
grmpf auch die tierschützer sind mir oft nicht verständlich
und wer kontrolliert das?
aber ansonsten
mein winnie hat es auch ganz gut überstanden
er bekam seinerzeit auch die große op wegen hoden im bauchraum
er war so groß und ungestüm dass ich seine männlichkeit nicht lassen konnte
einfallsreichtum wünschend
lieb grüßend
birgit

FrauenZeichen hat gesagt…

sei lieb gegrüßt birgit,
weißt du die leute von tierheim wollen mit solchen auflagen verhindern, dass ihre tiere zum wahllosen und unkontrollierten züchten missbraucht werden.
ich mußte mich auch verpflichten dem hund nicht die krallen zu ziehen, ihm nicht die zunge herausschneiden zu lassen und noch einige solch netter abscheulichkeiten, die sich so "tierliebhaber" haben einfallen lassen.
*seufz* jedes ding hat halt zwei seiten
liebe grüße und
sei gesegnet
sonyana

birgit hat gesagt…

ach ich könnt aus dem stand losweinen was menschen sich so ausdenken
allerliebste grüße
birgit