Dienstag, 2. Dezember 2008

Die Panne


Eine wilde Geschichte ! Von mir ganz allein kreiert, gestaltet und erlebt!!!!!!!
Alsdann: es war spät abends nach dem Yoga, ich fahr entspannt und ein Liedchen trällernd heimwärts auf der Autobahn. Da - huch oh Schreck mein Ato macht blubb blubb und nochmals blubb und steht. Aus - Ende- basta, fine la comedia.Natürlich steh ich jetzt genau dort wo grad gebaut wird und kein Pannenstreifen ist. Ich muss also ca 1km lang bis zum nächsten Pannenstreifen schieben . Hatte ich doch bis dato keine Ahnung wie lang so ein km ist wenn de schiebst! Soweit so gut. Handy dabei, rufe ÖAMTC und warte. Pannendienst kommt, ach du Schreck, mir wird heiß und kalt, wie peinlich - kein Sprit im Tank!!!!! Pannendienst schleppt mich von der Autobahn runter zur nächsten Tankstelle. Huch, oh Schreck, ich hab ja gar kein Geld dabei, kann also nicht tanken. Pannenfahrer bietet mir leihweise Geld zum tanken an, ich lehne dankend und sehr souverän ab, weil ich sowieso nicht sehr weit weg wohne, sowieso mit dem Hund noch raus muss und Vergesslichkeit und Dummheit sowieso bestraft g'hört und überhaupt und außerdem etc.etc…... Auch gut, sagt er, und schleppt mich auf großen Parkplatz neben der Tankstelle. Dort steht mein kleiner Wagen also als einziges Auto weit und breit.Der ÖAMTC Mann bringt mich bis vor mein Haus, wir verabschieden uns, er fährt und ich geh zur Türe - huch oh Schreck, wo sind die Schlüssel? Mein ganzer Schlüsselbund steckt noch im Auto. Meine Nachbarin hat zwar einen Reserveschlüssel, ist aber, wie könnte es anders sein in dieser Nacht - nicht daheim.Eh klar - ich sprinte also mit heißer Sohle 2o Minuten zurück zum Parkplatz - und - Schreck lass nach - kein Auto weit und breit. Gestohlen!? Ich stürme die Tankstelle, die grad schließen will und erkundige mich nach dem Polizeinotruf, da grinst der Tankdösel: Na, net g'stohln, abgeschleppt vom Abschleppdienst, der Parkplatz ist Kundenparkplatz vom Supermarkt und die schleppen ab.So - jetzt steh ich da, ohne Geld, ohne Papiere, ohne Schlüssel ohne Auto nächtens auf der Bundesstraße 17!Ich ruf den Abschleppdienst an, der hat die glorreiche Idee, dass ich gleich hinkommen soll und mein Auto um etwa € 250,- auslösen kann. Ha, können vor lachen, wenn ich nicht mal einen müden Cent im Sack hab. Ich kann natürlich ohne Geld weder mit Öffi noch mit Taxi hin. Langsam aber sicher war die Yoga- Entspannung und Hetz beim Teufel und ich hab ins Telefon geplärrt, geheult geflucht - aber, eh klar, ohne Erfolg.Dann endlich kam die Erleuchtung! Ich brauch Hilfe, muss um Hilfe bitten und meine Magie einsetzen!!!! Und dann war Hilfe auch sofort zur Stelle und ich kam zu meinen Schlüsseln und heut verhandele ich mit dem Pannendings wegen der Abschlepp -Kosten vom Auto, weil der Fahrer hätte doch schon schauen müssen wo er mich hinschleppt. Als dann frau wird sehen. die G'schicht ist so blöd, dass wenn du sie im Kino siehst, auf wienerisch sagst <> oder?Ende gut, alles gut !ÖAMTC bezahlt den Abschleppdienst

Keine Kommentare: